Manz AG: Rückkehr in den TecDAX

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Reutlingen - Die Aktien der Manz AG (M5Z), einer der weltweit führenden Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche "Display", "Solar" und "Battery", notieren ab dem 24. März 2014 im TecDAX der Deutschen Börse AG. Nach einer sehr erfolgreichen Geschäftsentwicklung und einem Rekordumsatz im vergangenen Jahr 2013, kehrt die Aktie das Unternehmen damit gemessen an Marktkapitalisierung und Börsenumsatz in die Liga der 30 größten, im Prime Standard notierten Technologieunternehmen Deutschlands zurück.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, begrüßt die Indexaufnahme: "Über die Einbeziehung in den TecDAX sind wir sehr erfreut und sehen darin einen deutlichen Vertrauensbeweis des Kapitalmarktes in unsere erfolgreiche Unternehmensstrategie. Mit der Notierung steigt unsere Attraktivität für Investoren weiter." Martin Hipp, Finanzvorstand der Manz AG, ergänzt: "Auch in 2014 und darüber hinaus sehen wir ausgezeichnete Chancen für die Manz AG. Wir sind davon überzeugt, dass ein nachhaltiges, profitables Unternehmenswachstum bei mittelfristig zweistelligen EBIT-Margen möglich ist."

Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist ein weltweit führender Hightech-Maschinenbauer. Das 1987 gegründete Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren vom Automatisierungsspezialisten zum Anbieter integrierter Produktionslinien entwickelt. Manz verfügt über Kompetenz in sechs Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Vakuumbeschichtung, Siebdrucken, Messtechnik und nasschemische Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Display", "Solar" und "Battery" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die von Gründer Dieter Manz geführte und seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei und Ungarn. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Die Manz AG beschäftigte zum Anfang des Jahres 2014 rund 1.850 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz das Leistungsversprechen, seinen in wichtigen Zukunftsbranchen tätigen Kunden immer effizientere Produktionsanlagen anzubieten. Das Unternehmen trägt als Maschinenbauer wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Investor Relations-Kontakt

cometis AG
Ulrich Wiehle / Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x