28.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Manz Automation vereinbart internationale Entwicklungskooperation für neuartige Produktionsanlage für Dünnschichtsolarmodule

Die Manz Automation AG hat mit dem Laserhersteller Rofin Solar und dem Modulhersteller Masdar PV eine Entwicklungskooperation für eine neuartige Fertigungsanlage für Dünnschicht-Solarmodule geschlossen. Wie Manz meldet, sollen dabei der von Manz entwickelte Prozess zur Laser-Randentschichtung und der in der Photovoltaik neuartige Prozess des Glasschneidens mittels Laser integriert werden. Dadurch könnten die beiden aufeinander folgenden Prozesse in einer Anlage kombiniert werden, wodurch sowohl Kosteneinsparungen als auch Qualitätsverbesserungen erreicht würden.

Die Randentschichtung mittels Lasertechnik erfolge sehr sauber und mache einen Reinigungsschritt überflüssig, so Manz weiter. Der Laserschneideprozess reduziere Beschädigungen der Glaskante und erhöhe so die Bruchfestigkeit der Module. Manz Automation entwickelt nach der Vereinbarung die Anlage und integriert die Lasertechnik. Rofin-Sinar übernimmt die Entwicklung der Laserschneidtechnologie, die durch Manz exklusiv in der Photovoltaik-Industrie zum Einsatz kommen werde. Als Dünnschicht- Modulhersteller bringt die Masdar PV den Angaben zufolge das Produkt-Know-how ein. Sie werde die Anlage als erster Kunde testen und einsetzen. Das Gemeinschaftsprojekt beginnt im September 2008; mit einer Marktreife der neuen Maschinen wird in zwölf Monaten gerechnet.

Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Rofin Sinar Technologies Inc. hat operative Sitze in Hamburg und Plymouth, Michigan. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt eine breite Produktpalette von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen für unterschiedliche Anwendungen. Das Unternehmen besitzt Fertigungen in den USA, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Finnland, Singapur und Japan. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete Rofin Sinar einen Umsatz von 479,7 Millionen US-Dollar.

Masdar PV gehört zur Masdar Initiative aus Abu Dhabi und stellt in Ichtershausen in der Nähe von Erfurt und in Abu Dhabi Dünnschichtmodule her.

Die Manz-Aktie legte heute morgen im Xetra-Handel 0,96 Prozent auf 137,40 Euro zu (12:18 Uhr). Ihr Jahresplus liegt bei rund 42 Prozent.

Manz Automation AG: ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x