08.04.10 Erneuerbare Energie

Marktstudie sagt Offshore-Windenergie jährlich 92 Prozent Wachstum voraus

Innerhalb von fünf Jahren werden Offshore-Windparks den Onshore-Bereich weit hinter sich lassen. Das geht aus einer Studie des Unternehmens SBI Energy hervor. Die Offshore-Kapazität werde jährlich um 92 Prozent wachsen und in fünf Jahren 79.700 Megawatt erreichen, so Studienautor Shelley Carr. Zurzeit machen die Offshore-Investitionen acht Prozent des Windenergie-Gesamtvolumens von 566 Milliarden Euro aus.

Grund für diese Entwicklung seien Anreize der Regierungen für den Offshore-Bereich. Weitere Gründe für das Kapazitätswachstum an den Küsten seien die verbesserte Qualität der Anlagen und sinkende Transportkosten zu den Baustellen. Auch die Herstellungskosten der Turbinen würden der Studie zufolge sinken.

Die Offshore-Marktanteile in der Produktion betragen in Indien 20 und in China 17 Prozent. In den USA sind es bislang lediglich zwei Prozent.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x