11.09.08 Erneuerbare Energie

Maßnahmenpaket soll in China Nachfrage für Umwelttechnologie ankurbeln

Die chinesische Führung will die Nachfrage für Umwelttechnologie weiter ankurbeln. Das geht aus einem US-Medienbericht hervor. Demnach hat der Nationalkongress ein Gesetzespaket erarbeitet, das Anfang 2009 in Kraft treten soll. Es zielt darauf ab, den Ressourcenverbrauch und die Schadstoffemissionen von Chinas Wirtschaft zu minimieren und deren Effizienz zu maximieren.
Unter anderem ist geplant, die Emissionen von klimabelastenden Wirtschaftszweigen wie Öl, Stahl und Energieerzeugung zu erheben und die Unternehmen zu verpflichten, wasser- und energiesparende Technologien einzusetzen. Dies ist insbesondere beim Neubau von Gebäuden zu berücksichtigen. Steuervergünstigungen für Umwelttechnologien und Verbote für etliche umweltschädigende Verfahren sollen dafür sorgen, das der Energieverbrauch der CO2-intensiven Industrien in China nicht länger ein Fünftel über dem in den westlichen Industriestaaten liegt.
Einen Schwerpunkt setzt das Gesetzespaket überdies auf Recycling. Die Provinzregierungen werden laut dem Medienbericht angehalten, eigene Maßnahmen einzuleiten, um die Quoten die Wiederverwertung und den Einsatz von Umwelttechnologien zu verstärken.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x