03.12.10

Masterflex AG: Kapitalmaßnahme

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Masterflex AG hat im Rahmen ihrer von der Hauptversammlung am 17.August 2010 beschlossenen Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht über bis zu 4.365.874 neue Stückaktien sämtliche der insgesamt 4.365.874 Stückaktien zum Bezugspreis von je EUR 3,00 platziert, davon 2.006.831 Stückaktien aufgrund des von Altaktionären ausgeübten Bezugsrechts. Die verbliebenen, nicht aufgrund des Bezugsrechts bezogenen Stückaktien wurden an einen beschränkten Kreis von Privat- und institutionellen Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zum Bezugspreis zugeteilt. Die Transaktion wurde von der equinet Bank AG begleitet.

Die weiteren Schritte für diese Kapitalerhöhung werden nun veranlasst. Nach der zur Wirksamkeit der Kapitalerhöhung noch erforderlichen Eintragung ins Handelsregister wird das Grundkapital der Gesellschaft sich von EUR 4.500.000,00 auf EUR 8.865.874,00 erhöhen (eingeteilt in entsprechend viele Inhaberstammaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00). Aus der Kapitalerhöhung generiert Masterflex einen Bruttomittelzufluss von rund EUR 13,1 Mio. Die Mittel dienen zur Rückführung von Verbindlichkeiten sowie als Betriebsmittel (sog. working capital) als auch für gezielte Investitionen in den verstärkten Ausbau des Kerngeschäfts.


Weitere Informationen: Masterflex AG, Investor Relations, Willy-Brandt-Allee 300, D-45891 Gelsenkirchen, ir@masterflex.de, Tel. +49 209 97077 12
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x