01.12.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Masterflex AG schließt Verkauf der Tochter Angiokard Medizintechnik ab

Die Gelsenkirchener Kunststoffspezialistin Masterflex AG meldet den vollständigen Verkauf ihrer Tochtergesellschaft Angiokard Medizintechnik GmbH & Co. KG. Laut Masterflex wird die Transaktion rückwirkend zum 30. November 2009 wirksam. Angiokard ist den Angaben zufolge ein Hersteller von medizinischen Sets und gehört seit 2000 zum Masterflex-Konzern. Angiokard habe im Jahr 2008 einen Umsatz von 14,9 Millionen Euro erzielt.

Masterflex will die Konzernnettoverschuldung mit Hilfe des Verkaufserlöses auf 47,2 Millionen Euro senken. Die Verschuldung sei damit innerhalb eines Jahres um knapp 20 Prozent oder 10,8 Millionen Euro abgebaut worden.

Auch von den Sparten Mobility (mit Brennstoffzellentechnik) und Oberflächentechnik will Masterflex sich trennen. Dies werde ein bis zwei Jahre in Anspruch nehmen, heißt es.

Masterflex AG: WKN 549293 / ISIN DE0005492938
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x