19.01.16

M.A.X. Automation AG: Baden-Württembergische Versorgungsanstalt unverändert Aktionär

Die M.A.X. Automation AG hat eine Unklarheit in Bezug auf ihre Aktionärsstruktur ausgeräumt. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Maschinenbauers dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Düsseldorf - Die M.A.X. Automation AG, Spezialist für den Hightech-Maschinenbau, zählt die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte mit Sitz in Tübingen unverändert zum Kreis ihrer Aktionäre. Der Investor hält einen bisher gemeldeten Anteil von 5,23 % der Stimmrechte der Gesellschaft. Gleichwohl hat die M.A.X. Automation AG am 18. Januar 2016 eine Mitteilung der Versorgungsanstalt gemäß §§ 21 ff. des Wertpapierhandelsgesetztes (WpHG) veröffentlicht, wonach diese einen Stimmrechtsanteil von Null aufweist.

Hintergrund für diese technische Bestandsmitteilung ist eine Änderung des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) in Folge der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie zur Harmonisierung der Beteiligungstransparenz in Europa. Die Änderung trat Ende November 2015 in Kraft. Nach § 1 Abs. 4 WpHG werden Anleger eines offenen Spezialinvestmentvermögens künftig von den Meldepflichten nach §§ 21 ff. WpHG ausgenommen.

Da die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt ihre Aktienbeteiligung an der M.A.X. Automation über einen solchen "Spezial-Alternative Investment Fonds" hält, ist sie dazu verpflichtet, bis zum 15. Januar 2016 eine Bestandsmitteilung nach § 41 Abs. 4f WpHG zu melden und einen auf null reduzierten Stimmrechtsanteil anzugeben.

Kontakt: Frank Elsner / Frank Paschen

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH

Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0 Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Über die M.A.X. Automation AG Die M.A.X. Automation AG (WKN: 658090) mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Segmente: Im Segment Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Segment Umwelttechnik entwickelt und installiert M.A.X. Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie. www.max-automation.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x