06.03.13

M.A.X. Automation AG: Vorläufige Zahlen für 2012

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

M.A.X. Automation-Konzern verzeichnet im Jahr 2012 insgesamt eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung
 
  - Auftragsbestand steigt um rund 20 % und erreicht Rekordwert,
    Auftragseingang leicht über guten Vorjahreswerten

  - Konzernumsatz und operatives Konzernergebnis (EBIT) über den
    angepassten Prognosen

  - Weiter sehr solide Eigenkapitalbasis, Netto-Verschuldung deutlich
    reduziert, Liquidität erhöht

  - Umsatz- und Ergebnissteigerungen 2013 erwartet

Düsseldorf, 06. März 2013 - Der M.A.X. Automation-Konzern hat im Jahr 2012
nach vorläufigen Berechnungen einen zufriedenstellenden Geschäftsverlauf
verzeichnet. Dabei bewegten sich alle wesentlichen Kennzahlen nach den
erfreulichen Wachstumsraten des Vorjahres auf einem hohen Niveau. Der
Auftragsbestand lag zum Jahresende deutlich über den Zahlen des Vorjahres.
Der Konzernumsatz und das Konzernergebnis (EBIT) blieben wie erwartet zwar
unter den hohen Vorjahreswerten, lagen aber über der im Herbst 2012
angepassten Prognose. Für 2013 ist der Vorstand optimistisch und erwartet
Steigerungen von Umsatz und Ertrag (EBIT).

  - Der Auftragsbestand stieg zum Jahresende 2012 um rund 20 % auf den
    Rekordwert von rund 117 Mio. Euro (Ende 2011: 97,9 Mio. Euro). Der
    konsolidierte Auftragseingang nahm leicht auf rund 265 Mio. Euro zu
    (2011: 264,0 Mio. Euro).

  - Die Konzernerlöse betrugen rund 244 Mio. Euro und blieben damit unter
    dem Vorjahr (2011: 260,0 Mio. Euro), lagen aber etwas über der im
    Herbst 2012 angepassten Prognose von rund 240 Mio. Euro.

  - Dabei entwickelten sich die Umsätze in den beiden Segmenten
    Industrieautomation und Umwelttechnik unterschiedlich: Die
    Industrieautomation verzeichnete aufgrund der hohen Nachfrage aus dem
    Automobilsektor, insbesondere von deutschen Fahrzeugherstellern, eine
    erfreuliche Entwicklung und steigerte den Umsatz um rund 6 % auf  rund
    121 Mio. Euro (2011: 114,2 Mio. Euro). Im Segment Umwelttechnik konnten
    dagegen mehrere bereits avisierte Großprojekte aufgrund kundenseitiger
    Verschiebungen nicht wie geplant realisiert werden. Der Umsatz lag in
    der Folge bei rund 124 Mio. Euro nach 146,7 Mio. Euro im Vorjahr (-16
    %).

  - Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im Jahr 2012
    gut 13 Mio. Euro (Vorjahr: 16,1 Mio. Euro), übertraf aber die Prognose
    vom Herbst (11,5 bis 12,5 Mio. Euro). Die Industrieautomation
    verbesserte das EBIT auf rund 12,5 Mio. Euro (2011: 12,2 Mio. Euro).
    Das EBIT des Segments Umwelttechnik belief sich auf mehr als 2 Mio.
    Euro nach rund 5,4 Mio. Euro im Vorjahr.

  - Mit einer Eigenkapitalquote von gut 40 % verfügt die M.A.X. Automation
    weiterhin über eine sehr solide Kapitalausstattung.

  - Die Netto-Verschuldung zum Jahresende verbesserte sich auf rund 7 Mio.
    Euro und halbierte sich damit gegenüber dem Vorjahreswert von 14,8 Mio.
    Euro im Vorjahr. Die Liquiden Mittel erhöhten sich auf rund 23 Mio.
    Euro (2011: 16,7 Mio. Euro).

Ausblick Geschäftsjahr 2013
Der Vorstand rechnet trotz der erwarteten Abschwächung der weltweiten
Konjunktur mit einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung im Jahr 2013.
Konzernumsatz als auch das operative Konzernergebnis (EBIT) werden über den
Vorjahreswerten erwartet. Dabei geht der Vorstand im Segment
Industrieautomation aufgrund der anhaltenden Investitionsbereitschaft
insbesondere der deutschen Fahrzeughersteller von weiterem Wachstum aus. Im
Segment Umwelttechnik sollte die verstärkte internationale Positionierung
der Vecoplan-Gruppe als Systemanbieter kräftige Impulse bringen.

Weitere Informationen:
Frank Elsner / Frank Paschen
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Die M.A.X. Automation AG (WKN: 658090/ISIN: DE0006580905), Düsseldorf, ist
eine international agierende Unternehmensgruppe mit den beiden
Kernsegmenten Umwelttechnik und Industrieautomation. M.A.X. Automation
bietet in diesen Bereichen technologisch hochwertige Produkte und
Leistungen sowohl für den auftragsbezogenen Sondermaschinenbau als auch für
Standardanlagen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x