Das Geld der Anleihezeichner der MBB Clean Energy AG soll unter anderem in Windparks investiert werden. / Foto: Fotolia (Vollmer)

15.10.14 Anleihen / AIF , Wachhund

MBB Clean Energy AG kündigt „Reparatur“ ihrer Anleihe an

Hat die Ungewissheit für die Anleihe-Anleger der MBB Clean Energy AG bald ein Ende? Um die seit Monaten ausstehenden Zinszahlungen an ihre Anleihegläubiger auszahlen zu können, hat die MBB Clean Energy AG aus Ottobrunn „Reparaturmaßnahmen“ bei dem Wertpapier angekündigt.

Seit knapp fünf Monaten ist die Anleihe vom Börsenhandel ausgesetzt. Und alle Ansprüche der Anleihegläubiger, die der Grünstromtochter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns MBB nach eigenen Angaben 72 Millionen Euro anvertraut haben,   liegen sit rund vier Monaten auf Eis, weil MBB Clean Energy die Globalurkunde der Anleihe im Juni 2014 für ungültig erklärte (ECOreporter.de  berichtete).

Nun soll die Anleihe eine neue Globalurkunde erhalten. Damit verbunden ist auch eine neue Identifikationsnummer - kurz ISIN  für „International Securities Identification Number“  - für das Wertpapier. Das hat die MBB Clean Energy AG mitgeteilt. Demnach sollen insbesondere die Anleger, die die Wertpapiere bis einschließlich zum 31. Januar 2014 gekauft haben, alle offenen Zinszahlungen erhalten. „Die unwirksamen nicht eingezahlten Schuldverschreibungen der  Aufstockungstranche  werden separiert und ausgebucht“, so die MBB Clean Energy AG. Weitere Details und Zeitpläne zu diesen „Reparaturmaßnahmen“ will MBB Clean Energy nachliefern. 

Die MBB Clean Energy hatte die Anleihe im Mai 2013 auf den Mart gebracht. Das Wertpapier ist mit 6,25 Prozent verzinst und läuft noch bis 2019. Allerdings verpasste MBB gleich die erste planmäßige Zinsausschüttung an die Anleger im Mai 2014. Seither warten die Anleger auf Ausschüttungen und der Börsenhandel wurde ausgesetzt. Als Grund für die Zahlungsschwierigkeiten nannte die MBB Clean Energy damals „wertpapiertechnische Probleme“. Dem Vernehmen nach hängen diese Probleme mit einem Großinvestor zusammen, der an einem Einstieg bei MBB Clean Energy interessiert gewesen sein soll. Die MBB Clean Energy AG lehnte offizielle Stellungnahmen dazu bislang ab.

ECOreporter.de führt MBB Clean Energy in der Wachhund-Rubrik.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x