12.12.12 Anleihen / AIF

Mehrheit der geschlossenen Fonds von Green City Energy mit guter Bilanz

Eine positive Leistungsbilanz seiner selbst initiierten geschlossenen Neue-Energie-Fonds hat der Energiedienstleister und Fondsinitiator Green City Energy AG aus München vorgelegt. Der zufolge laufen 15 von 19 Fonds des Hauses innerhalb oder über ihren Prognosen. Diese Beteiligungsangebote kommen zusammen der auf 96,3 Millionen Euro Investitionsvolumen. Bis Ende Oktober 2012 haben 2.300 Anleger 57,9 Millionen Euro Eigenkapital in diese ökologischen Geldanlagen investiert. Die Fonds schütteten wiederum 4,9 Millionen Euro an ihre Investoren aus.

Insgesamt hat Green City Energy schon 21 geschlossene Neue-Energiefonds auf den Markt gebracht. „Der Solarpark Weißenfels, der dieses Jahr als 20. Bürgersolarpark in Rekordzeit platziert wurde, ist in der Leistungsbilanz nicht aufgeführt, da das erste Betriebsjahr noch nicht vollendet ist“, erklärt Marina Dietweger, Bereichsleiterin Ökologische Geldanlagen bei Green City Energy. „Aktuell liegen die Erträge des Solarparks jedoch ebenfalls elf Prozent über Prognose.“ Mit dem Wasserkraftfonds Frankreich ist der 21. Fonds aktuell in der Platzierung (lesen Sie dazu auch Opens external link in new windowdiesen ECOanlagecheck). Für Anfang 2013 plant die Tochter des Münchner Umweltschutzvereins Green City ein weiteres geschlossenes Beteiligungsangebot zum Windpark Bayerischer Odenwald.

Vier der laufenden geschlossenen Green-City-Energy-Fonds haben ihre Prognosen nicht erfüllen können „Durch bestmögliches Fondsmanagement arbeiten wir daran, die vorhandenen Probleme zu lösen“, erklärt Finanzvorstand Frank Wolf. Hier bleibe neben Green City Energy Verwaltungs GmbH als Fondsmanagement auch die Initiatorin Green City Energy AG involviert, um zu helfen das Projektportfolio der Fonds zu optimieren. Nicht zuletzt seien auch die Anleger selbst über die Entscheidungen auf den Gesellschafterversammlungen in die Entscheidungsprozesse eingebunden.

„Die Kommanditisten des Solarpark Garching haben beispielsweise auf der Gesellschafterversammlung beschlossen, unter Verzicht auf die Ausschüttung eine zusätzliche Solaranlage für den Fonds Solarpark Garching zu finanzieren“, so Wolf weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x