05.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

MEMC verliert Kreditgarantie für US-Photovoltaik-Projekt

Der US-amerikanische Solarprojektierer SunEdison, ein Tochterunternehmen von MEMC Electronic Materials, bekommt nicht die erhofften staatlichen Kreditgarantien für ein Photovoltaik-Kraftwerk in Nevada. Das hat gegenüber US-Medien Mark Mendenhall erklärt, Präsident von SunEdison. Das Projekt hatte MEMC von seiner Tochter Fotowatio Renewable Ventures Inc. im August übernommen.

Weil das Projekt nicht wie von der US-Energiebehörde Department of Energy (DOE) gefordert, bis zum 30. September begonnen worden sei, müsse SunEdison nun auf Garantien für Staatskredite im Wert von bis zu 45,6 Millionen US-Dollar verzichten, so Mendenhall. Diese DOE-Garantie sei im Juni 2011 in Aussicht gestellt worden.

Nachdem das US-Solarunternehmen Solyndra trotz staatlicher Kredite im Wert von mehr als einer halben Milliarde Dollar pleite gegangen war, hatte die DOE begonnen, sein Kreditgarantie-System neuerlich zu überprüfen. Einigen Projekten, darunter auch einige Großvorhaben von First Solar, waren aus dem gleichen Grund wie nun das SunEdison-Projekt umfangreiche Kreditgarantien entzogen worden (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).
MEMC Electronic Materials, Inc.: ISIN US5527151048 / WKN 896182
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x