23.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

MEMC veröffentlicht schwache Quartalszahlen - weiterer geschäftsbereich eingekauft

MEMC Electronic Materials, US-amerikanische Produzentin von Solarwafern, hat für das 3. Quartal einen Umsatzrückgang um 43 Prozent auf 310 Millionen Dollar gemeldet. Ferner verbuchte das Unternehmen aus St. Peters im Bundesstaat Missouri einen Quartalsverlust von 65 Millionen Dollar oder 29 Cents je Aktie. Berücksicht man Einmaleffekte, so betrug das Minus neun Cents je Aktie. Im Vorjahreszeitraum hatte MEMC noch einen Nettogewinn in Höhe von 183 Millionen Dollar oder 80 Cents je Aktie erzielt.

Chief Executive Officer (CEO) Ahmad Chatila führte das schwache Ergebnis unter anderem auf die massiven Probleme bei der Fertigung im texanischen Pasadena zurück. Dort produziert MEMC unter anderem Silangas und Silizium und war es im August und September zu Maschinenausfällen gekommen. Laut Chatila sind diese Schwierigkeiten mittlerweile behoben. Für das 4. Quartal prognostizierte er einen Umsatzanstieg auf 310 bis 350 Millionen Dollar.

Weiter gab MEMC die Übernahme des privaten Solardienstleisters SunEdison LLC bekannt. Wie Chatila erklärte, soll dieser zum dritten Standbein von MEMC werden und ab dem kommenden Jahr dazu beitragen, die Ertragslage zu verbessern. MEMC zahlt den Angaben für die Übernahme rund 200 Millionen Dollar, davon 140 Millionen Dollar direkt und den Rest in Aktien. Weitere 89 Millionen Dollar würden fällig, wenn SunEdison in 2010 vereinbarte Geschäftsziele erreicht. Die Übernahme will MEMC im 4. Quartal abschließen.

MEMC Electronic Materials, Inc.: ISIN US5527151048 / WKN 896182

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x