23.03.11 Anleihen / AIF , Fonds / ETF

Messe Grünes Geld Hamburg: Neues Thema für Podiumsdiskussion - Profis nehmen Stellung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien



Von 12.30 bis 13.30 Uhr diskutieren: Birgit Stöver, CDU-Fraktion, Hamburgische Bürgerschaft; Georg Hetz, Geschäftsführer UmweltDirektInvest Beratungsgesellschaft mbH, Alexander Koffka, ABO Wind AG; Jörg Protzmann, Voigt & Collegen GmbH. Jörg Weber, der ECOreporter-Chefredakteur, moderiert. „Auf dem Podium haben wir Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Erneuerbaren Energien. Sie können uns sagen, welche teschnischen und finanziellen Probleme zu lösen sind und was dabei realistisch ist. Die CDU-Politikerin wird uns Widerstände und Rückenwind-Chancen aus der Politik erläutern“, sagt Weber.



Die Messe im Curio-Haus an der Rothenbaumchaussee ist offiziell eine „Aktion im Rahmen der Umwelthauptstadt“. Schirmherr der Veranstaltung ist Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorstand von B.A.U.M. e.V. der größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa.


Grünes Geld öffnet am 26. März im Curio-Haus an der Hamburger Rothenbaumchaussee die Tür für Anleger, die Investments mit Sinn, aber ohne Gebührendschungel und ohne Fachchinesisch suchen. Der Eintritt ist kostenlos, auch für das umfangreiche Vortrags- und Diskussionsprogramm in zwei Sälen.


Anleger und Profis können sich bei Grünes Geld über Solaranleihen informieren, über Windfonds, Mikrofinanzen, Umwelt-Sparbriefe, Konten, Baukredite oder Altersvorsorge. Grünes Geld Hamburg soll zeigen, welche Bandbreite das Thema nachhaltiges Investment mittlerweile umfasst. Hauptsponsor ist die GLS Bank, die bereits seit 1997 in der Elbmetropole eine Filiale unterhält

Näheres zur Messe erfahren Sie Opens external link in new windowhier.

Grünes Geld Hamburg
Messe mit Vortragsprogramm zu ethischen und nachhaltigen Geldanlagen
Samstag, 26. März 2011; 9:30 – 18:30 Uhr
in Hamburg, Rothenbaumchaussee 11 (Curio-Haus)

Der Eintritt für Besucher ist frei!
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x