Meyer Burger AG: 3S Modultec liefert nach Korea

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

3S Swiss Solar Systems, eine 100 %tige Tochter der Meyer Burger Technology AG, kooperiert mit der aufstrebenden, koreanischen Solarfirma KISCO. Mit einer integrierten 3S Modultec 65MW-Produktionslinie wird KISCO im Frühjahr 2011 bereits 6 Monate nach Vertragsunterzeichnung hocheffiziente kristalline Solarmodule produzieren. Ein weiterer Ausbau der Produktionskapazitäten mit Equipment aus Lyss ist geplant. KISCO verfolgt das Ziel, mit der im Dünnschichtbereich bereits eingeführten Marke „GETWATT“, wachsende Marktanteile am europäischen und us-amerikanischen Markt zu erobern. Die neue kristalline Produktion wird einzigartig in Korea sein.

Die 65MW-Produktionslinie ist auf die spezifischen Bedürfnisse des koreanischen Kunden ausgerichtet und kann mit wenig Aufwand und in kürzester Zeit aufgerüstet werden. Eine graduelle Erweiterung der jährlichen Produktionskapazität auf 240MW ist bereits in der Planung, weitere Investitionen sollen folgen. Die herausragende Qualität des Equipments, das umfassende Serviceangebot und die Erfahrung der Lysser in der Modulproduktion, waren ausschlaggebend für die Entscheidung von KISCO auf die Marke 3S Modultec zu vertrauen. „Unsere Unternehmensphilosophie ist, unseren Kunden die beste Produktqualität zu bieten. Das Angebot der 3S hat uns überzeugt, weil wir hier erstklassige Produktionsanlagen erhalten und gleichzeitig von erfahrenen Experten intensiv betreut und vor Ort unterstützt werden.“, sagt Byung-Je Lee, COO und Vice President der GETWATT.

Know-How Transfer und Servicedienstleistungen für schnelles, erfolgreiche Ramp-Up

Die Linie wurde zusammen mit umfassenden Dienstleistungen verkauft: Know-how Transfer, ein Schulungspaket für die Mitarbeiter vor Ort und die Zertifizierung der auf der Linie produzierten Module gewährleisten, dass der Kunde in kurzer Zeit mit der Produktion qualitativ hochwertiger Module beginnen kann. KISCO profitiert unter anderem vom 3S Zertifizierungsservice, den 3S Modultec gemeinsam mit dem TÜV Rheinland bereits erfolgreich in verschiedenen Projekten umgesetzt hat. Mit dem schnellen und erprobten Verfahren und dem auf das Unternehmen zugeschnittenen Servicepaket spart KISCO in punkto Time-to-Market wertvolle Monate ein.

Die Produktionsanlage, die am Hauptsitz der Energy Division der KISCO in der Nähe von Seoul installiert wird, besteht aus einem String-Lötautomaten von Somont, einer Laminierstrasse der 3S Modultec und einem Modultester von Pasan. Die gesamte Anlage wird noch in diesem Jahr ausgeliefert.

Übergreifende Kompetenzen in der Solarmodulproduktion und modulares Konzept

3S Modultec bietet integrierte Produktionslinien für die Solarmodulproduktion mit unterschiedlichen Automatisierungsgraden an. Der modulare Aufbau der Linien ermöglicht eine Erweiterung der Kapazitäten mit geringem Aufwand und in kürzester Zeit. Die ideale Abstimmung des Linien-Equipments, der einzigartige Zertifizierungssupport in Zusammenarbeit mit dem TÜV und eine umfassende Prozessschulung bilden die perfekte Grundlage für eine schnelle Projektabwicklung. Mit 3S Modultec-Linien produzieren Solarmodulproduzenten weltweit qualitativ hochwertige Module zu tiefsten Cost of Ownership.

Über KISCO/GETWATT

Kisco ist ein koreanisches Unternehmen, das seit 50 Jahren erfolgreich Stahlprodukte entwickelt und produziert. Seit 2008 ist das Unternehmen unter der Marke „Getwatt“ auch in der Solarindustrie tätig. Kiscos Solar Division produzierte bisher auf der Grundlage der Dünnschichttechnologie auf einer 20MW Linie Solarmodule für den asiatischen und europäischen Markt. Mit dem Aufbau weiterer Produktionskapazitäten für kristalline Solarmodule verfolgt das Unternehmen das Ziel, ein wichtiger Player in der internationalen PV-Industrie zu werden. Die Aktivitäten im Solarbereich sollen in Zukunft nachhaltig ausgeweitet werden, um eine steigende Zahl internationaler Kunden mit hochqualitatitven Solarmodulen zu beliefern.

Über 3S Swiss Solar Systems AG

3S Swiss Solar Systems ist seit Jahren der technologische Weltmarktführer im Bereich des Laminierens. Mit vollautomatischen Laminierstrassen aus Lyss produzieren heute Modulhersteller weltweit Photovoltaik-Module höchster Qualität. Seit 2008 integriert die 3S Swiss Solar Systems verschiedene Maschinen zu schlüsselfertigen Produktionslinien für die Produktion von Solarmodulen mit unterschiedlichsten Automatisierungsgraden. Das Equipment für Solarmodulproduzenten wird neu unter der Marke 3S Modultec vermarktet.

Das Schweizer Unternehmen entwickelt und produziert unter der ebenfalls neu eingeführten Marke 3S Photovoltaics darüber hinaus zukunftsweisende gebäudeintegrierte Solarsysteme und hat sich hier auf Solarmodule für Dächer, Fassaden und Beschattungslösungen spezialisiert. Solarmodule aus der Produktion im bernischen Lyss sind die perfekte Synthese aus robuster, wetterfester Gebäudehülle und effizienter, umweltfreundlicher Stromproduktion.

3S Swiss Solar Systems mit den Marken 3S Modultec – Module Solutions und 3S Photovoltaics – Solar Building Technologies ist seit Januar 2010 ein Unternehmen der Meyer Burger Technology AG.

Über Meyer Burger Technology AG

Meyer Burger ist ein führender und weltweit tätiger Technologiekonzern für innovative Systeme und Prozesse für das Schneiden und die Behandlung von kristallinen und anderen hochwertigen Materialien.

Die Maschinen, Kompetenzen und Technologien der verschiedenen Gesellschaften innerhalb der Gruppe finden Anwendung in der Solarindustrie (Photovoltaik), der Halbleiter- und optischen Industrie. In diesen drei Marktbereichen werden die dünnsten aus Silizium, Saphir oder anderen Kristallen hergestellten Wafer benötigt, um Solarmodule, Schaltkreise oder Hochleistungs-LED herzustellen. Die Kernkompetenzen der Gruppe bestehen aus einem weiten Bereich von Produktionsprozessen, Maschinen und Systemen, die in der Wertschöpfungskette bei der Herstellung von hochwertigen Wafern verwendet werden. Seit der Fusion im Januar 2010 mit der 3S Industries AG, dem Weltmarktführer bei schlüsselfertigen Produktionsanlagen und Einzelequipment für die Herstellung von Solarmodulen, deckt die Gruppe auch die gesamte Wertschöpfungskette für Solarmodulproduktion ab und verbindet die Schlüsseltechnologien für Löten, Laminieren und Prüfen unter einem Dach. Modulproduzenten weltweit verwenden die String-Lötmaschinen von Somont, die Laminieranlagen von 3S und die Prüftechnologien von Pasan, um Solarmodule herzustellen, deren Leistung, Lebensdauer und Qualität dem anspruchsvollen Bedarf gerecht werden. Das umfassende Produktangebot der Gruppe wird durch ein weltweites Servicenetzwerk mit Verschleissteilen, Verbrauchsmaterial, Nachschneidediensten, Prozesswissen, Wartungs- und Kundendienst, Schulungen und anderen Dienstleistungen ergänzt. Als weltweit tätiges Unternehmen ist die Meyer Burger Gruppe in Europa, Asien und Nordamerika auf den jeweiligen Schlüsselmärkten vertreten.

Hauptsitz der Meyer Burger und die Fertigungsanlagen der MB Wafertec (Meyer Burger AG) befinden sich in der Schweiz, während die Hauptsitze und die Fertigungsanlagen der Konzerngesellschaften Meyer Burger Automation GmbH, Hennecke Systems GmbH und AMB Apparate + Maschinenbau GmbH in Deutschland sind. Die Diamond Materials Tech, Inc. hat ihren Hauptsitz in Colorado Springs, CO, USA. Die Fertigungsanlagen von 3S Modultec, 3S Photovoltaics und Pasan befinden sich ebenfalls in der Schweiz, während Somont in Deutschland ansässig ist. Die Meyer Burger Gruppe besitzt zudem Tochtergesellschaften und eigene Servicecenter in Deutschland, Norwegen, Spanien, USA, China, Japan, Singapur, Südkorea und Taiwan. In anderen wichtigen Märkten vertraut das Unternehmen auf ausgewählte unabhängige Agenten. Die Namenaktien der Meyer Burger Technology AG sind an der SIX Swiss Exchange gelistet.

Kontakt 3S Swiss Solar Systems:
Dr. Anja Knaus
Head of Communications
fon +41(0)32 391 1136  fax  +41(0)32 391 1112
anja.knaus@3-s.ch
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x