Technik des Solarausrüsters Meyer Burger soll die Produktion des Modulherstellers Hevel aus Moskau erweitern. / Foto: Meyer Burger Technology AG

06.06.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Meyer Burger: Solarausrüster gewinnt Auftrag aus Russland

Aus Russland hat der Solarausrüster Meyer Burger Technology AG einen millionenschweren Großauftrag erhalten. Die Börse reagierte positiv auf die Nachricht aus dem Meyer-Burger-Hauptquartier in Thun.

Die Meyer Burger Technology AG soll Technik zur Herstellung von Solarmodulen im Gegenwert von 22 Millionen Schweizer Franken (19,9 Millionen Euro) an das russische Solarunternehmen Hevel LLC. liefern. Das gab die Unternehmensführung von Meyer Burger bekannt. Hevel wolle die seine bestehende Produktion Solarzellen und Modulen erweitern, so das Unternehmen weiter. Die Erweiterung solle die jährliche Produktionskapazität um 160 Megawatt (MW) steigern und in der ersten Jahreshälfte 2017 ihre Produktion aufnehmen, hieß es. Der in Moskau ansässige Kunde konzentriere sich neben dem Heimatmarkt auch auf Osteuropa und Indien.

Meyer-Burger-Aktie: Börse reagiert positiv
Die Aktie der Meyer Burger AG kletterte heute bis zum Mittag im Swiss Exchange um 2,7 Prozent gegenüber dem Vortagskurs auf 3,77 Schweizer Franken (3,40 Euro). Damit ist die Aktie allerdings noch 5,4 Prozent billiger als vor einem Monat. Im Vergleich zum Kurs von vor drei Monaten liegt sie 30,2 Prozent im Minus und im Vergleich zum Wert von vor einem Jahr liegt der Kursverlust bei 55,6 Prozent.
Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x