Vier Mikrofinanzfonds hat ECOreporter.de im Vergleichstest analysiert und bewertet. Es handelt sich um die Mikrofinanzfonds, in die deutsche Privatanleger investieren können. / Foto: Fotolia

10.01.17 ECOfondstest

Mikrofinanzfonds im Test: Welcher schneidet am besten ab?

Ein Mikrokredit ist für viele Menschen eine oft einmalige Chance, sich aus der Armut zu befreien. Anleger können in die Finanzierung von Mikrokrediten investieren, etwa über Mikrofinanzfonds. Doch wie arbeiten Mikrofinanzfonds? Wie nachhaltig sind sie? Haben Mikrofinanzfonds wirklich eine soziale Wirkung? Bieten sie eine gute Rendite? Wie sicher ist das Investment? Der ECOreporter-Vergleichstest gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

ECOreporter hat die vier Mikrofinanzfonds getestet und bewertet, in die deutsche Privatanleger investieren können: den GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds der GLS Bank, den KCD Mikrofinanzfonds - III der Bank im Bistum (BiB) Essen, den IIV Mikrofinanzfonds der Invest in Visions GmbH und den Dual Return Fund - Vision Microfinance der C-Quadrat Asset Management GmbH.

Wir haben geprüft und verglichen, welche Rendite diese Mikrofinanzfonds bieten, wie hoch die Risiken und die Kosten sind, wie sie im Bereich Nachhaltigkeit abschneiden, wie es um die Transparenz bestellt und wie hoch die soziale Wirkung der Fonds ist. Insgesamt erhielten Mikrofinanzfonds im Vergleichstest gute Noten. Aber sie zeigten auch deutliche Unterschiede in einzelnen Bereichen.

Der ECOreporter-Fondstest analysiert für jeden der vier Mikrofinanzfonds dessen Stärken und Schwächen. Sie haben eine Gesamtnote erhalten, aber auch Bewertungen für einzelne nachhaltige Leistungen und finanzielle Aspekte.  Insgesamt erhalten die vier Mikrofinanzfonds gute Noten. Wie sie abgeschnitten haben, lesen Sie hier im PDF zum Download.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x