20.05.10 Fonds / ETF

Mikrofinanzfonds wächst trotz Krise - Zeichnung vorrübergehend gestoppt

Das Gesamtvolumen des ResponsAbility Global Microfinance Fund (ISIN LU0180189273) belief sich im April auf  466,55 Millionen US Dollar. Der Fonds investierte zuletzt in insgesamt 263 Mikrofinanzinstitute(MFI) in 45 Ländern. Laut des Monatsberichts für April schloss der Fonds den Monat mit einem Wert von 129,53 US-Dollar pro Anteilsschein. Im vergangenen Monat ermöglichte der Fonds Finanzierungen im Wert von 10 Millionen US-Dollar, die an MFI in sechs Ländern in Zentralasien, Südamerika sowie Subsahara Afrika flossen. Zudem  schloss der Fonds zwei Folgeinvestitionen in bestehenden Private-Equity-Positionen ab. Damit blieb der Fonds im Wert  nahezu auf dem Niveau des Vormonats.  Insgesamt stieg  der Fonds um 0,21 Prozent im Wert im Wert.


Mit den politischen Ereignissen in Nicaragua und aufgrund der Folgen der Wirtschaftskrise für Bosnien-Herzegowina  seien einige der MFIs risikoreicher geworden, heißt es im Montsbericht des Mikrofinanzfonds. Die daraufhin gebildeten Rücklagen hätten lediglich einen geringen Einfluss auf das Monatsergebnis.


Die Rückläufige Kreditnachfrage in Entwicklungs- und Schwellenländern habe bei konstanten Nettozuflüssen seitens der Investoren zu einem hohen Liquiditätsanteil im responsAbility Global Microfinance Fund geführt. Zum Schutz der Anleger habe sich die Verwaltungsgesellschaft auf Empfehlung der Anlageberaterin responsAbility Social Investments AG entschieden, die Annahme von Zeichnungsanträgen ab 26. Mai 2010  vorübergehend einzustellen. Ziel der vorübergehenden Aussetzung der Ausgabe von Fondsanteilen sei es, den Anteil an liquiden Mitteln von aktuell rund 30 Prozent  auf 5 bis 10 Prozent des Fondsvolumens zu reduzieren. Rücknahme-Anträge seien von dieser Massnahme nicht betroffen und könnten weiterhin 45 Kalendertage vor Quartalsende platziert werden, hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x