Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Meldungen

Milliardenklage gegen chinesische Solarhersteller in den USA

Erst vor wenigen Tagen sind in den USA hohe Strafzöller auf Solarprodukte aus China bestätigt worden (wir Opens external link in new windowberichteten). Nun droht Herstellern wie Suntech Power Holdings und anderen Solarkonzernen aus der Volksrepublik aus den Vereinigten Staaten weiteres Ungemach. Das seit August 2011 unter Gläubigerschutz stehende US-Solarunternehmen hat chinesische Solarhersteller wie Suntech, Yingli und Trina Solar verklagt.

Laut US-Medienberichten werfen die Anwälte von Solyndra den an US-Börsen gelisteten Konkurrenten aus Fernost vor, mit Billigangeboten gezielt US-Unternehmen in einen ruinösen Preiswettbewerb verwickelt und in die Pleite getrieben zu haben. So hätten sie ihre Preise für Solarprodukte von 2007 bis zur Insolvenz von Solyndra um 75 Prozent verringert. Dadurch sei dem Unternehmen ein hoher Schaden entstanden. Laut der bei einem Gericht in San Francisco eingereichten Klage von Solyndra verlangt diese Schadensersatz für den Wertverlust des Unternehmens im Umfang von über 1,5 Milliarden US-Dollar.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x