01.06.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Millionen-Finanzspritze für angeschlagenen Solarkonzern

Die Einigung mit seinen Gläubigern über einen neuen Kredit, meldet der Berliner Solarkonzern Solon SE. Demnach erhalten die Hauptstädter Bar- und Avalkreditlinien im Wert von 275 Millionen Euro von einem Bankenkonsortium von acht Kreditinstituten unter Führung der Deutschen Bank.



„Die nun erreichte Durchfinanzierung drückt bildet die Grundlage für die angepeilte Rückkehr zu profitablem Wachstum.“, kommentierte Stefan Säuberlich, Vorstandsvorsitzender der Solon SE, das Ergebnis der Verhandlungen.


Trotz eines Umsatzsprungs um 88 Prozent im ersten Quartal 2010 hatte Solon SE den Sprung aus der Verlustzone zu Jahresbeginn  nicht geschafft. (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


Die Frankfurter Börse reagierte promt auf die guten Nachrichten aus Berlin. Die seit Juli anhaltende steile Talfahrt der Solon Aktie wurde mit einem satten Kurssprung beendet. Nachdem die Aktie seit Juli 2009 knapp 68 Prozent an Wert verloren hatte, kletterte sie heute nach Bekanntwerden der Nachricht um 13,31 Prozent oder 0,54 Euro auf 4,59 Euro.

Solon SE : ISIN DE0007471195 / WKN 747119
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x