Dachsolaranlagen von SolarCity. / Foto: Unternehmen

19.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Millionenschwerer Vertrauensbeweis für SolarCity

Ein Großinvestor schießt dem US-Dachsolaranlagenspezialisten SolarCity weiteres Kapital zu. Der Geldgeber hat diesmal Anleihen gekauft. SolarCity bringt das Engagement einen dreistelligen Millionenbetrag ein.

Die US-Invesmetgesellschaft Silver Lake sieht SolarCity als „attraktive langfristige Investmentgelegenheit“. Das zumindest erklärte Lyndon Rive, der CEO der Unternehmenssparte Sillver Lake Kraftwerk LP jetzt US-Medien. Anlass war der Kauf von SolarCity-Anleihen durch den Großinvestor. Den Berichten zufolge investiert Silver Lake 100 Millionen Dollar in Anleihen von SolarCity. Konkret erwarb Silver Lake Wandelanleihen. Zugleich investierte auch Tesla-Chef und SolarCity Chairman Elon Musk Anleihen für 10 Millionen Dollar und  Rive kaufte sich für 3 Millionen Dollar ein. Der Dachsolaranlagenprojektierer aus San Mateo in Kalifornien sei so aufgestellt, dass selbst die viel diskutierte Abschaffung von Steuervorteilen für die Bauherren von Ökokraftwerken in den USA zum Ende 2016 unproblematisch sei, wird Rive zitiert. Silver Lake Kraftwerk LP zählte schon zu den Geldgebern von SolarCity.
 
Das Geschäft von SolarCity ist sehr kapitalintensiv. Erst kürzlich hatte das Unternehmen tiefrote Zahlen für das dritte Quartal 2015 veröffentlicht und dabei auch die Prognose für Neuinstallationen im Gesamtjahr nach unten korrigiert. Wegen der explosionsartig gestiegenen Kosten für Marketing, Vertrieb und Verwaltung hatte sich das Quartals-EBIT im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 191,3 Millionen Dollar erhöht (mehr lesen Sie  hier).

SolarCity Inc.: ISIN US83416T1007 / WKN A1J6UM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x