Solarteur von Sunrun in Aktion: Der erfolgreichste Erneuerbare-Energien-Aktienfonds des Monats April ist in Aktie der US-amerikanischen Spezialistin für Solaranlagen auf Hausdächern investiert. / Foto: Unternehmen / Foto: Sunrun

19.05.16 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Mit Ökoaktien 2,6 Prozent Monatsgewinn: DnB ECO Absolute Return auch im April erfolgreichster Erneuerbare-Energien-Aktienfonds des Monats

Die meisten Erneuerbare-Energien-Aktienfonds haben im April an Wert gewonnen und damit ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Der erfolgreichste von ihnen verbesserte sich im April um 2,6 Prozent. Allerdings verzeichneten zum Ende des vergangenen Monats alle Fonds dieser Kategorie auf Jahressicht immer noch einen deutlichen Wertverlust. Die Fehlbeträge für diesen Zeitraum reichten bei den in Deutschland zugelassenen Erneuerbare-Energien-Aktienfonds von 7 bis 20 Prozent. Das geht aus unserer Fondsdatenbank ECOfondsreporter hervor.

Fonds des Monats wurde der DnB ECO Absolute Return, der schon im März der beste Erneuerbare-Energien-Aktienfonds des Monats gewesen war. Im März hatte dieser Fonds satte 7,7 Prozent zugelegt. Im April war es zwar mit 2,6 Prozent deutlich weniger Wertzuwachs. Dennoch hat der Fonds der DnB Asset Management damit die Konkurrenz im vergangenen Monat klar geschlagen.

Der DnB ECO Absolute Return wurde im Dezember 2010 aufgelegt. Er verfügte Ende April über ein Volumen von rund elf Millionen Euro. Fondsmanager Jon Sigurdsen setzt vor allem auf Aktien aus Europa und den USA. Wie er erläutert, erzielte im vergangenen Monat die Aktie des US-Solarprojektierers Sunrun die stärkste Performance der Beteiligungen in seinem Portfolio. Diese Solaraktie ist nach seiner Einschätzung „zuvor überverkauft“ gewesen. Die zweitbeste Performance der Aktien des DnB ECO Absolute Return erreichte dem Fondsmanager zufolge eine deutsche Windaktie, die PNE Wind AG. Der Windkraftprojektierer aus Cuxhaven hatte im April einen neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) bestellt und damit Klarheit für die nähere Zukunft geschaffen. Hinzu kamen angekündigte und dann bestätigte gute Zahlen. Weitere Beteiligungen des DnB ECO Absolute Return sind weiterhin der US-amerikanische Biokraftstoffhersteller Renewable Energy Group sowie die chinesischen Windparkbetreiber Concord New Energy und China Longyuan Power. Bei diesem Erneuerbare-Energien-Aktienfonds fällt pro Jahr eine Verwaltungsgebühr von 1,5 Prozent an.

DnB Renewable Energy auf Rang 2

Auch der Erneuerbare-Energien-Aktienfonds mit der zweitbesten Wertentwicklung im April wurde von DnB Asset Management auf den Markt  gebracht. Der bereits in 2007 gestartete DnB Renewable Energy folgt ähnlichen Grundsätzen wie sein Schwesterprodukt, legt aber etwas andere Schwerpunkte. So setzt dieser Fonds stärker auf Solaraktien wie Canadian SunPower und First Solar aus Nordamerika oder JinkoSolar aus China. Er ist aber unter anderem auch wie der DnB ECO Absolute Return in Windaktien wie PNE und China Longyuan Power investiert. Beteiligungen des  DnB Renewable Energy im Bereich Energieeffizienz sind etwa Dana Holdings, ein Zulieferer für die Produktion von Lokomotiven und Johnson Controls, die vor allem Autohersteller mit Umwelttechnologie beliefert. Beide Unternehmen stammen aus den Vereinigten Staaten.

Bei diesen beiden erfolgreichsten Erneuerbare-Energien-Fonds gehen der Titelauswahl Nachhaltigkeitsanalysen voraus. Dabei stützt sich das hauseigene Nachhaltigkeitsresearch der DnB Asset Management auch auf Analysen von Nachhaltigkeitsratingagenturen wie Eiris. Nicht in Frage kommen für den DnB ECO Absolute Return und den DnB Renewable Energy zum Beispiel Aktien von Unternehmen, die mit Menschenrechtsverletzungen oder schwerer Korruption in Verbindung stehen oder die Atomstrom erzeugen.

Mehr über DnB Asset Management erfahren Sie in diesem  Kurzportrait (Link entfernt).

Die zehn besten Erneuerbare-Energien-Aktienfonds im April

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

Erneuerbare-Energie-Aktienfonds

Erneuerbare-Energie-Fonds investieren in Aktien. Sie unterscheiden sich von breit investierenden nachhaltigen Aktienfonds vor allem dadurch, dass es bei ihnen rein um das Thema Energie geht. Ethische, soziale oder ökologische Kriterien spielen eine geringere Rolle. Die Erneuerbare-Energie-Fonds gelten trotzdem als nachhaltig, weil sie sich auf Unternehmen konzentrieren, die Lösungen für bestimmte Umweltprobleme anbieten, etwa eine klimaschonende Energieversorgung. Dazu gehören Solar-, Windkraft und sonstige Erneuerbare-Energie-Technologien, Speicher, Elektromobilität, auch Biotreibstoffe, Stromleitungen und anderes. Gemein ist solchen Fonds, dass sie durch diese Konzentration auf Branchen mit großen Chancen auch höhere Risiken eingehen. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x