18.03.13 Anleihen / AIF

MT Energie streicht Stellen – erste Ausschüttung für Anleihe-Inhaber

Weitere kurzfristige Entlassungen an ihrem Hauptsitz in Zeven hat die MT Energie GmbH angekündigt. Konzernweit etwa jede zehnte Arbeitsstelle soll gestrichen werden. Von insgesamt 715 Mitarbeitern müsse MT Energie 70 die Kündigung aussprechen, teilte die Spezialistin für Biogasanlagenbau mit. Der Einbruch am Heimatmarkt nach Inkrafttreten der jüngsten Neuregelung des Erneuerbare-Energie-Gesetzes sei stärker ausgefallen, als bislang erwartet. Dafür hätten auch gestiegene Rohstoffpreise gesorgt.

Außerdem gelte es, das Auslandsgeschäft weiter zu stärken. Bislang ist MT Energie nach eigenen Angaben in zehn Auslandsmärkten aktiv, darunter die Slowakei und Italien. Die Inhaber der MT-Energie-Anleihe (DE000A1MLRM7), die 2012 auf den Markt kam sollen am 4. April 2013 ihre erste Zinsausschüttung bekommen, gab die Unternehmensführung bekannt. Der Jahresabschluss 2012 werde wie geplant im Mai 2013 veröffentlicht.

Die MT Energie GmbH warb mit einer mit 8,25 Prozent fest verzinsten Unternehmensanleihe rund 13,6 Millionen Euro ein, die für das Unternehmenswachstum eingesetzt werden sollen (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Ursprünglich sollte die Herausgabe der Anleihe bis zu 30 Millionen Euro einbringen. Das Wertüpapier wird an der Börse Düsseldorf gehandelt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x