08.07.10 Anleihen / AIF

Münchner Emissionshaus stellt Solarpark in Tschechien fertig

Nach einer dreimonatiger Investitionsdauer erhalten die Anleger der „MEPerformer 1 GmbH & Co. KG“ durch die Inbetriebnahme des Solarparks „Hovorany“ ihr Kapital plus einen Gewinnanteil bereits wieder zurück. Das erste Projekt war noch während der Platzierungsphase des Fonds realisiert worden. Dabei hatte der MEPerformer 1 des Münchner Emissionshauses Strasser Capital GmbH Anfang März dieses Jahres gemeinsam mit der MEP-Group insgesamt 12 Millionen Euro in die Errichtung des 3,55 Megawatt peak (MWp) großen Solarparks in unmittelbarer Nähe der tschechischen Stadt Sardice investiert. „Eine Projektrealisierung innerhalb kürzester Zeit ist die Basis, um unseren Anlegern jährliche Ausschüttungen von zehn Prozent bei höchster Investitionssicherheit zahlen zu können“, erklärt Firmengründer und Namensgeber Konstantin Strasser das Ziel seines Fonds.

Das Photovoltaikprojekt wurde bis zur Baureife von der MEP Group entwickelt – einem Unternehmensverbund, zu dem auch die Strasser Capital GmbH gehört. Binnen drei Monaten waren alle 15.414 Module von Canadian Solar und fünf Wechselrichter von Refusol installiert. Der Anschluss an das Stromnetz der tschechischen E.ON Tochter erfolgte am 19. Mai 2010.

„Hovorany“ soll jährlich ca. 3,8 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Dies entspricht dem Verbrauch von über tausend Drei-Personen-Haushalten.

Der Bau dieses Solarparks wurde ausschließlich aus Eigenkapital und ohne Zwischenfinanzierung durch eine Bank finanziert. Die zwischenzeitlich abgeschlossene Endfinanzierung durch die Raiffeisen-Landesbank Österreich ermöglicht die Rückzahlung des vom MEPerformer 1 bereitgestellten Kapitals einschließlich des Gewinnanteils. Konzeptgemäß wird das jüngst fertig gestellte und die weiteren geplanten Projekte an institutionelle Investoren verkauft. Mit ihnen befindet sich die MEP Group bereits in Verhandlungen.

Derzeit bereitet die MEP Group die Umsetzung des Projektes „Parma“ in Italien vor. Die zu installierende Leistung des Solarparks liegt bei 6,25 MWp, das voraussichtliche Investitionsvolumen bei rund 20 Millionen Euro. Die Finanzierung der Errichtung des Projekts wird erneut gemeinschaftlich mit Finanzmitteln der MEP Group und des MEPerformer 1 erfolgen.

Weitere Projekte befinden sich derzeit in der Prüfung durch das Investmentboard. Jährlich sollen gemeinsam mit der MEP Group zehn bis 15 MWp Photovoltaikleistung realisiert werden.

Anleger können sich ab 20.000 Euro am MEPerformer 1 mit einem Zielvolumen von 20 Millionen Euro beteiligen. Die Laufzeit des beträgt zehn Jahre, wobei ab 2013 ein jährliches Kündigungsrecht besteht. Die geplanten Ausschüttungen betragen zehn  Prozent  pro Jahr mit halbjährlicher Auszahlung, erstmals zum 31. Dezember 2010.


Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x