21.06.17

Murphy&Spitz Green Energy erzielt erneut positives Jahresergebnis

Die Murphy & Spitz Green Energy AG informiert über ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2016. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Bonner Unternehmens dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Bonn – Die Murphy&Spitz Green Energy AG, eine 100%ige Tochter gesellschaft der Murphy&Spitz Green Capital AG (WKN: A0KPM6), erzielte 2016 erneut ein positives Jahresergebnis. Die Betreibergesellschaft erwirtschaftete einen Jahresüberschuss von 108.450 Euro und wie in den vergangenen Jahren einen deutlich positiven operativen Cash-flow.

Jahresüberschuss im sechsten Jahr in Folge

Murphy&Spitz Green Energy erwirtschaftete im sechsten Jahr in Folge einen Jahresüberschuss. Aus dem Bilanzgewinn wurde auf der Hauptversammlung eine Dividendenzahlung in Höhe von 50.000 Euro beschlossen, was 10 Prozent des Grundkapitals entspricht.

Stromproduktion knapp im Plan

Die Stromproduktion der Solar- und Windenergieanlagen war im Jahr 2016 knapp im Plan (99,3% des Soll). Der konsolidierte Jahresumsatz der Gesellschaft und ihrer Tochtergesell-schaften betrug 2.362.492 Euro (Vorjahr: 2.232.772 Euro). Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr beruht auf der Inbetriebnahme der neuen Vestas-V 112-Windenergieanlage in Thüringen.

Vorstand Philipp Spitz kommentiert: "Wir haben ein gutes Ergebnis erzielt. Durch die Inbetriebnahme der neuen Windenergieanlage werden wir unsere geplante Stromproduktion um ca. 80% erweitern."

Positiver Ausblick für 2017

Für das laufende Jahr erwartet die Gesellschaft einen erneuten Jahresüberschuss und deutlich positive operative Cash-flows bei den Energieanlagen. Der Erwerb weiterer Energieanlagen wird geprüft und ist bei einem attraktiven Chance-Risiko-Profil geplant.

Der testierte Jahresabschluss samt Lagebericht und Kapitalflussrechnung ist auf der Homepage der Murphy&Spitz Green Energy unter www.ms-green-energy.de veröffentlicht.

Die Bonner Murphy&Spitz Green Energy AG ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Murphy&Spitz Green Capital AG (WKN: A0KPM6). Sie erwirbt und betreibt Großanlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie. Murphy&Spitz Green Energy betreibt 12 Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Spitzenleistung von über 4,4 MWp in Deutschland, Italien und der Tschechischen Republik sowie zwei Windenergieanlagen mit einer Leistung von 5,3 Megawatt in Westfalen und Thüringen. Mit seinen Erneuerbare-Energien-Großanlagen erzeugt das Unternehmen rund 15,8 Millionen kWh regenerativen Strom pro Jahr. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von rund 11.100 Tonnen CO2 gegenüber der Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern.

Die Bonner Murphy&Spitz Green Capital AG ist eine börsennotierte Gesellschaft (WKN: A0KPM6) mit Fokus auf Vermögensverwaltung nach ethisch-ökologischen Kriterien und den Betrieb von Erneuerbare-Energien-Kraftwerken. Ihre Tochter Murphy&Spitz Nachhaltige Vermögensverwaltung ist eine unabhängige Vermögensverwaltung mit Spezialisierung auf nachhaltige Geldanlagen. Murphy&Spitz Green Energy, ebenfalls eine 100prozentige Tochter der Murphy&Spitz Green Capital AG, betreibt Erneuerbare-Energien-Großanlagen in Europa.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x