Windräder von Vestas. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Nachfolgeauftrag für Vestas aus der Ukraine

Einen neuen Auftrag zur Lieferung von Windrädern in die Ukraine hat der dänische Hersteller Vestas Wind Systems erhalten. Die Vindkraft Ukraina LLC bestellte Vestas zufolge sieben Windräder mit zusammen 21 Megawatt Leistungskapazität, die alle in der Region Kherson aufgestellt werden sollen. Konkret soll der Windradhersteller aus Arhus die Bauvorhaben Beregovaya und Stavki mit den Turbinen bestücken. Die Lieferungen sollen Ende des dritten Quartals beginnen, die Installation Ende des vierten Quartals, hieß es.

Vindkraft Ukraina zähle seit längerem zum Kundenkreis von Vestas und habe zuvor bereits zweimal Windräder bei den Dänen geordert, hieß es weiter.
Die Vestas-Aktie unterbrach ihren Aufwärtstrend der letzten Tage. Heute bis 9:40 Uhr verlor sie zunächst 0,5 Prozent an Wert und fiel auf 15,65 Euro. Damit war sie immer noch 26 Prozent teurer als vor vier Wochen. Und wer vor einem Jahr eingestiegen ist hat seither 277 Prozent Kurszuwachs miterlebt.
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x