Präsentation von Microsoft-Produkten: Die Aktie des US-Konzerns gehört zu den größten Positionen des UBS-ETF MSCI North America Socially Responsible. / Foto: Microsoft

25.01.17 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Nachhaltige ETFs: Durchwachsene Jahresbilanz 2016 – ETFs von UBS auf den Spitzenplätzen

Nur jeder zweite nachhaltige ETF hat in 2016 an Wert gewonnen. Der beste dieser börsengehandelten Indexfonds (ETFs) legte immerhin zweistellig zu. Der schwächste erwirtschafte im vergangenen Jahr rund acht Prozent Wertverlust. Zum Vergleich: Von den im Gegensatz zu ETFs aktiv gemanagten Aktienfonds mit nachhaltiger Ausrichtung haben mehr als zwei Drittel in 2016 einen Jahresgewinn erzielt. Nur der erfolgreichste ETF hätte es mit seinen fast 14 Prozent Plus dort in die Spitzengruppe des oberen Drittels geschafft. Allerdings fielen bei den aktiv gemanagten nachhaltigen Aktienfonds die Jahresverluste der schwächsten mit bis zu zwölf Prozent höher aus als bei den nachhaltigen ETFs (mehr darüber erfahren Sie in unserer  Jahresauswertung der nachhaltigen Aktienfonds).

Wie funktionieren ETFs? Sie bilden die Wertentwicklung eines Börsenindex nach, spiegeln die Aktien in dieser Auswahl. Im Gegensatz dazu wählt bei einem aktiv gemanagten Aktienfonds das Fondsmanagement die Aktien selbst aus, auf Grundlage von Einzel- und Branchenanalysen. Vor allem aufgrund dieses erheblich kleineren Aufwandes weisen ETF weitaus geringere Kosten aus. Worauf Anleger bei ETFs achten sollten, erfahren Sie in  Teil 1  und in  Teil 2  unserer aktuellen Artikelserie über nachhaltige ETFs.

Der erfolgreichste nachhaltige ETF setzt auf den Best-in-class-Ansatz

Fonds des Jahres in der Kategorie "nachhaltige ETFs" wurde der UBS ETF - MSCI USA Socially Responsible mit einem Wertzuwachs von 13,9 Prozent. Die jährlichen Gesamtkosten liegen bei 0,33 Prozent. Dieser nachhaltige ETF der UBS notiert in US-Dollar und hat ein Volumen von rund 353 Millionen Dollar, also umgerechnet rund 328 Millionen Euro. Er folgt der Zusammensetzung des MSCI USA Socially Responsible Index, einem Index mit nachhaltigen Aktien. Diese werden nach dem Best-in-class-Ansatz ausgewählt. Es handelt sich also um Aktien von Konzernen aus den USA, die innerhalb ihrer Branche die besten bzw. die am wenigsten schlechten Nachhaltigkeitsleistungen zeigen.

Dafür überprüft MSCI ESG Research, eine Tochter des Indexanbieters MSCI, die Nachhaltigkeitsleistungen der Konzerne im herkömmlichen Aktienindex Nordamerika von MSCI. Daraus werden dann die 25 Prozent mit den besten Nachhaltigkeitsleistungen in ihrer Branche herausgefiltert.  Im ECOreporter-Interview erläutert Daniel Sailer von MSCI ESG Research, wie deren Nachhaltigkeitsanalysten arbeiten. Zudem greifen beim MSCI USA Socially Responsible Index Ausschlusskriterien wie Gentechnik, Kernenergie, Pornographie, Glücksspiel und Rüstung, wobei es toleriert wird, wenn ein Konzern in diesen Bereichen weniger als fünf Prozent des Umsatzes erwirtschaftet. Zu den größten Positionen im Portfolio des UBS ETF - MSCI USA Socially Responsible gehören zum Beispiel Microsoft, Intel und  der nachhaltige Dividendenkönig Procter&Gamble (Link entfernt).

Weltweit ausgerichteter nachhaltiger ETF von UBS auf Rang 2

Auch beim nachhaltigen ETF mit der zweitbesten Wertentwicklung in 2016 handelt es sich um einen Fonds der UBS. Der UBS-ETF MSCI World Socially Responsible hielt mit acht Prozent Plus die Konkurrenz auf Abstand. Dieser ETF ist weltweit ausgerichtet. Er setzt auf Aktien aus dem Nachhaltigkeitsindex MSCI World Socially Responsible Index. Dieser funktioniert nach den gleichen Grundprinzipien wie der US-Nachhaltigkeitsindex von UBS, nur dass er eben Aktien von Unternehmen aus aller Welt enthält. Allerdings ist der UBS-ETF MSCI World Socially Responsible mit 55 Prozent des Fondsvolumens vor allem in US-Aktien investiert. Zu den größten Beteiligungen gehören wie beim ETF des Jahres Microsoft, Intel sowie  Procter&Gamble, ferner der französische Ölkonzern Total und  die deutsche SAP, ebenfalls ein nachhaltiger Dividendenkönig  und eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt).

Der UBS-ETF MSCI World Socially Responsible hat ein Volumen von 353 Millionen Dollar bzw. rund 328 Millionen Euro. Bei ihm betragen die jährlichen Gesamtkosten 0,38 Prozent.

Die zehn nachhaltigen ETF mit der besten Wertentwicklung in 2016

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x