Testapparatur für Windkraftanlagen von Vestas. Der nachhaltige Rentenfonds European Corporate Sustainable Bonds Class I ist stark in Anleihen des Windradherstellers investiert. / Foto: Unternehmen

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Nachhaltige Rentenfonds: Monatssieger European Corporate Sustainable Bonds im August mit 1,5 Prozent Plus

Viele nachhaltige Rentenfonds haben im August leichte Zuwächse erzielt. Aber nur die drei besten legten mehr als ein Prozent zu. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Die beiden Monatssieger investieren in Anleihen von nachhaltigen Unternehmen.

Fonds des Monats August wurde mit einem Wertzuwachs von 1,5 Prozent der erst im Juni 2016 aufgelegte European Corporate Sustainable Bonds Class I von Danske Invest. Dieser nachhaltige Rentenfonds muss zu mindestens 90 Prozent des Fondsvermögens in Euro angelegt sein. Er schüttet Erträge nicht aus, sondern legt sie wieder an (thesaurierend) und verfügte Ende August über ein Volumen von 52,5 Millionen Euro. Das Fondsmanagement investiert die Mittel überwiegend  in Anleihen von Unternehmen, die innerhalb ihrer Branche zu den Nachhaltigkeitsbesten gehören.

Konkret bedeutet dies jedoch, dass es für diesen Fonds ausreicht, wenn ein Unternehmen in den nachhaltigen Bereichen Umwelt (E), Soziales (S) und Unternehmensführung (G – zusammen: ESG) zu den besseren 50 Prozent einer Branche gehört. Nach Angaben von Danske Invest können bis zu zehn Prozent der Unternehmen sogar aus der unteren ESG-Hälfte kommen – wenn sie sich nach Einschätzung des Portfoliomanagement-Teams "auf einem guten Weg befinden". Bei der Einschätzung der Nachhaltigkeit von Unternehmen stützt sich das Unternehmen unter anderem auf Analysen der Nachhaltigkeitsrating-Agentur Sustainalytics.

Zu den größten Positionen im Portfolio des European Corporate Sustainable Bonds Class I gehören Wertpapiere des dänischen Windkraftanlagenherstellers Vestas und des spanischen Energiekonzerns Iberdrola, der im großen Stil Windparks betreibt, aber auch eine Anleihe des Autokonzerns Daimler. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 0,56 Prozent.

Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund auf Rang 2

Der Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund der IP Concept aus Luxemburg war mit einem Monatsplus von 1,3 Prozent im August der nachhaltige Rentenfonds mit der zweitbesten Wertentwicklung. Erst seit 2012 investiert er vorwiegend in nachhaltige Anleihen. Dabei setzt auch dieser Fonds auf Schuldverschreibungen von Unternehmen, die in ihrer Branche zu den Nachhaltigkeitsbesten gehören. Grundlage der Titelauswahl sind dabei Analysen der  Nachhaltigkeitsratingagentur oekom Research AG (Link entfernt)  aus München. Zudem gelten für den Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund Ausschlusskriterien wie Gentechnologie, Glücksspiel, Pornographie und Kinderarbeit. Anleihen von Siemens, Deutsche Post AG und Tesla Motors, einem Hersteller von Elektroautos aus Kalifornien zählen derzeit zu den größten Investitionen dieses Fonds.

Der Salm-Salm Sustainability Progressive Convertible Fund verfügt über ein Volumen von über 44 Millionen Euro. Die erzielten Gewinne werden an die Anleger ausgeschüttet.  Pro Jahr fällt eine Verwaltungsgebühr von einem Prozent an.

Die zehn besten nachhaltigen Rentenfonds im August

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2014 belief sich das Volumen der 268 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 34,8 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x