Konzernzentrale von HSBC in London: Anleihen von HSBC zählten zu den größten Positionen des INIK Fonds. / Quelle: Unternehmen

31.01.14 Fonds / ETF

Nachhaltiger Rentenfonds vom Markt genommen

Mit einem Volumen von nur rund drei Millionen Euro zählte der nachhaltige Rentenfonds INIK Fonds (ISIN LU0182869809) zu den kleinesten Nachhaltigkeitsfonds auf dem deutschen Markt. Nach Angaben der KAG, der HSBC Trinkaus Investment Managers S.A., hat diese aus der geringen Masse nun die Konsequenzen gezogen und den Fonds aufgelöst. Der INIK Fonds (Initiative für nachhaltiges Investment der Kirche) war auf europäische Wertpapiere ausgerichtet und zehn Jahre auf dem Markt. Er hatte im vergangenen Jahr noch einen Wertgewinn von 2,7 Prozent erreicht. Die jährliche Managementgebühr belief sich auf 1,3 Prozent.

Der Fonds war stützte sich bei der Titelauswahl auf Nachhaltigkeitsanalysen von RobecoSAM aus Zürich. Zu seinen größten Positionen zählten allerdings Wertpapiere des Mutterkonzernds der KAG und der für das Management des Fonds zuständigen HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH, der britischen Großbank HSBC. Ohnehin war er stark auf Finanzkonzerne ausgerichtet: weitere Top-Positionen waren zuletzt zum Beispiel Anleihen der italienischen UniCredit und der Royal Bank of Scotland.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x