11.12.09 Fonds / ETF

Nachhaltigkeit im Doppelpack – Großbank startet zwei neue nachhaltige Fonds

In klimafreundliche Technologien und in nachhaltig wirtschaftende Konzerne sollen zwei neue Investmentfonds investieren, die die Schweizer Bank UBS aufgelegt hat. Wie das Bankhaus mitteilt, wurden die beiden Fonds UBS Climate Change und UBS Sustainable Global Leaders zum 27. November aufgelegt, seit dem 4. Dezember sind sie in Deutschland zum Vertrieb zugelassen. Die Bank bietet die Fonds zudem in Großbritannien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Schweden und der Schweiz an.

Wie UBS weiter berichtet, investiert der UBS Climate Change in Unternehmen aus den Bereichen erneuerbare und alternative Energien sowie Energieeffizienz. „Barack Obama will die Emissionen der USA bis zum Jahr 2050 auf 20 Prozent des Niveaus von 1990 senken“, sagt Roman Boner, Portfolio-Manager des Fonds UBS Climate Change. „Bereits in den kommenden drei Jahren sollen die Kapazitäten der erneuerbaren Energien allein in den USA verdoppelt werden – die Produzenten von Wind- und Solarenergie dürften hiervon in besonderem Maße profitieren“, so Boner. Weitere Themen des Fonds sind Energieübertragung, energieeffizientes Gebäudemanagement und die Entwicklung energiesparender Beleuchtung. Das Portfolio des Fonds soll den Angaben zufolge 40 bis 70 Aktien aus einem Anlageuniversum von etwa 500 Titeln enthalten – hierzu zählen unter anderem Aktien von Unternehmen aus den USA, Spanien, Deutschland und China.

Der Fonds UBS Sustainable Global Leaders investiert dem Bericht zufolge in Konzerne, die beispielsweise im Gesundheitsbereich aktiv sind, sich mit nachhaltigen Lösungen zur Wasserversorgung beschäftigen oder im Sektor Lebensmittel und Agrarwirtschaft tätig sind. Zudem umfasse der Fonds Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit in Ausbildung, Kommunikation und beim Zugang zum Kapitalmarkt einsetzen. „Wir investieren in Unternehmen, die Marktführer sind – so genannte Leader – und innovative nachhaltige Strategien, Produkte und Services entwickeln, um auf globale Trends zu reagieren und damit verbundene Probleme zu lösen“, sagt Jan Scherer, Portfolio-Manager des Fonds UBS Sustainable Global Leaders. „Philips beispielsweise ist Weltmarktführer für energieeffiziente Beleuchtung. Und Roche zählt zu den Vorreitern im Bereich Diagnostik – beide Unternehmen sind interessante Nachhaltigkeits-Investments“.
Die thematische Ausrichtung des Fonds umfasse vier Segmente: Klimawandel (38 Prozent), Demografie (25 Prozent), Entwicklung (25 Prozent) und Wasser (12 Prozent). Europa bilde mit 38 Prozent Portfolioanteil den regionalen Schwerpunkt vor Nordamerika (32 Prozent). Der Fonds werde die Aktien von 40 bis 60 Konzernen mit den besten Wachstumsaussichten unter mehr als 1.000 Unternehmen enthalten.




Daten im Überblick:

UBS (Lux) Equity SICAV – Climate Change (EUR) P-acc
ISIN: LU0456449445
Fondstyp: offener Fonds
Pauschalgebühr: 2,04 % p.a.
Auflegungsdatum: 27.11.2009
Vertriebszulassung: 04.12.2009

UBS (Lux) Equity SICAV – Sustainable Global Leaders (EUR) P-acc
ISIN: LU0456449528
Fondstyp: offener Fonds
Pauschalgebühr: 2,04 % p.a.
Auflegungsdatum: 27.11.2009
Vertriebszulassung: 04.12.2009
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x