07.04.17 Fonds / ETF

Nachhaltigkeitsindex GCX: Diese Aktien haben die stärkste Wertentwicklung

Der nachhaltige Aktienindex Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover hat im ersten Quartal 2017 deutlich zugelegt. Er erreichte von Januar bis März eine Wertsteigerung von von 5,2 Prozent.


Zu den vier Aktien im GCX mit der stärksten Wertentwicklung im ersten Quartal gehört auch die Wind-Aktie Vestas. Sie erreichte in den ersten drei Monaten eine Wertsteigerung von rund 25 Prozent. Davon konnten ECOreporter-Leser profitieren. Wir hatten die Aktie des dänischen Windkraftanlagenherstellers in einem  Aktientipp vom Dezember  zum Kauf empfohlen. Diese Einschätzung haben wir in einem weiteren  Aktientipp vom Februar anlässlich der Jahresbilanz von Vestas  bekräftigt.

Unter den Aktien im nachhaltigen Aktienindex der Börse Hannover hat sich die des französisch-italienischen Halbleiterherstellers STMicroelectronics mit einem Quartalsgewinn von rund 34 Prozent am besten entwickelt. Auf Platz zwei landete mit einem Wertzuwachs von rund 29 Prozent im ersten Quartal die First Group PLC (WKN: 896516). Dieses Transportunternehmen unter dem Dach der bekannten Busmarke Greyhound ist in Großbritannien und Nordamerika aktiv. Mit plus 28 Prozent fast ebenso stark war die Aktie des US-amerikanischen Frachttransport- und Logistikunternehmens CSX Corporation (WKN: 865857).

Der Global Challenges Index enthält nach Angaben der Börse Hannover Unternehmen, die aktiv zur Bewältigung von sieben globalen Herausforderungen beitragen. Dazu zählen Klimawandel, Trinkwasserversorgung, Erhalt der Artenvielfalt, nachhaltige Waldwirtschaft, Bevölkerungsentwicklung, Armutsbekämpfung und "verantwortungsvolle Führungsstrukturen".

Grundlage der Auswahl sind Analysen der Münchener Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research. Der GCX wurde 2007 gestartet. In den letzten zehn Jahren hat er rund 120 Prozent zugelegt (Wertentwicklung zum 31.03.2017). Der DAX erreichte im selben Zeitraum ein Plus von rund 64 Prozent, der herkömmliche Weltindex MSCI World verbesserte sich um rund 20 Prozent und der EuroStoxx50 um rund 10 Prozent.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x