09.08.10 Fonds / ETF

Nachhaltigkeitsspezialistin RepRisk gewinnt prominente Kundin aus Australien

Die australische Commonwealth Bank of Australia Group zählt zu den größten Aktueren der Finanzbranche des Landes. Deren Vermögensverwaltung betreut Gelder mit einem Gesamtvolumen von 145 Millionen Australische Dollar. 2007 hat sie die UN-Prinzipien für nachhaltiges Investieren unterzeichnet.

Nun hat die mit der RepRisk AG aus Zürich einen weiteren Dienstleister damit beauftragt, Daten zur Nachhaltigkeit von Unternehmen zu sammeln. Die Schweizer Analystin für Umwelt- und Sozialrisiken von Unternehmen verfügt nach eigenen Angaben über Daten zu 13.500 Firmen und rund 3.000 Projekte. Diese Daten stellt RepRisk Banken, Vermögensverwaltern und anderen Akteuren am Finanzmarkt gegen eine jährliche Lizenzgebühr zur Verfügung.

RepRisk ist auch mit ECOreporter.de partnerschaftlich verbunden (lesen Sie dazu auch das Opens external link in new windowECOreporter.de-Interview mit Philipp Aeby).

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x