07.10.09 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Nachholbedarf in Osteuropa - Energieversorger bringt in Bulgarien Windpark ans Netz

In Bulgarien hat der US-amerikanische Energieversorger AES Corporation einen Windpark mit 156 Megawatt (MW) ans Netz gebracht. Das geht aus einem US-Medienbericht hervor. Demnach belief sich die Investitionssumme auf 270 Millionen Euro. Mit dem Projekt bei Kavarna nahe dem Schwarzen Meer seien die Windkraftkapazitäten des Landes mit einem Schlag nahezu verdoppelt worden.
Bulgarien muss im Rahmen seiner Klimaschutzverpflichtungen als EU-Mitglied bis 2020 den Anteil der Erneuerbaren an der Energieversorgung auf 16 Prozent steigern. Derzeit liegt dieser bei rund sieben Prozent. In Bulgarien steuern Kernkraft und Kohlekraftwerke jeweils rund 40 Prozent zur Energieversorgung bei. AES errichtet zurzeit in dem Land ein Kohlekraftwerk mit 670 MW. Hierfür werden 1,2 Milliarden Euro als Investitionssumme veranschlagt.

Über die Chancen der Erneuerbaren Energien in Mittel- und Osteuropa informierten wir ausführlich in einem ECOreporter.de-Beitrag vom Mai 2009. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu dem Artikel.

AES Corp.: WKN 882177 / ISIN US00130H1059

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x