Das Nachrangdarlehen investiert in den Bau von Windparks mit Anlagen von Enercon. / Foto: Enercon

  Anleihen / AIF

Nachrangdarlehen der SL NaturEnergie im ECOanlagecheck

Als Anleger dem Klimawandel entgegenwirken, die Energiewende in Deutschland vorantreiben und dafür ansteigende Zinsen von 3,0 auf 3,5 Prozent pro Jahr einstreichen. Das alles soll das neue Nachrangdarlehen der SL NaturEnergie-Gruppe aus Gladbeck vereinen. Anleger können ab 5.000 Euro einsteigen. Wie das Angebot funktioniert, wo finanzielle Chancen und Risiken liegen und welche ökologische Wirkung die Kapitalanlage erzielt. Der  ECOanlagecheck  bietet eine unabhängige Analyse.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x