Die Naturstrom erzeugt Grünstrom unter anderem mit Photovoltaik. / Quelle: Q-Cells

  Anleihen / AIF

Naturstrom AG bringt ihren größten Solarpark ans Netz

Im mittelfränkischen Kreis Ansbach hat die Naturstrom AG ihre nach eigenen Angaben bislang größte Freiflächen-Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Laut dem Grünstromunternehmen aus Düsseldorf erstreckt sich das Solarkraftwerk entlang einer Schienenstrecke bei Merkendorf. Der durchschnittliche Jahresertrag von voraussichtlich bei etwa 5,8 Millionen Kilowattstunden würde rein rechnerisch ausreichen, den Strombedarf von ganz Merkendorf mit seinen knapp 3.000 Einwohnern zu decken. Das Sonnenkraftwerk verfügt über eine installierte Leistung von fast 5,8 Megawatt (MW).

Merkendorfs Erster Bürgermeister Hans Popp begrüßt, dass sich interessierte Merkendorfer Bürger an dem Photovoltaik-Kraftwerk beteiligen können: „Uns war von Anfang an wichtig, dass auch die Einwohner von den Erträgen des Stromverkaufs profitieren können.“ Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der Naturstrom AG, hofft auf reges Interesse der Bürger: „Ein großer Vorteil für Interessenten ist, dass sie in eine Anlage investieren können, die fertig und im Betrieb ist. Es besteht also kein Genehmigungs- und Baurisiko. Zudem ist Naturstrom selbst an der Betreibergesellschaft beteiligt und gewährleistet somit Stabilität.“

Die 1998 gegründete Naturstrom AG gehört zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien. Sie versorgt nach eigener Darstellung über 230.000 Kunden. Mehr als 220 Öko-Kraftwerke seien durch ihre Mitwirkung bislang ans Netz gebracht worden. Zum Kauf laufender Windkraft- und Solaranlagen in Deutschland hat der Grünstromanbieter vor wenigen Monaten einen geschlossenen Fonds aufgelegt. Mehr darüber erfahren Sie hier. Außerdem hat die Ökostrom-Pionierin Genussrechte herausgegeben. Per Mausklick gelangen Sie zu einem ECOanlagecheck mit einer Analyse dieses Angebotes.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x