Im Landkreis Bad Kissingen setzt die Naturstrom AG derzeit Windprojekte um. / Foto: Unternehmen

06.11.15 Anleihen / AIF

Naturstrom AG setzt weitere Windkraftprojekte um

Die Naturstrom AG baut ihr Windkraftportfolio aus. Der Düsseldorfer Ökostromanbieter Naturstrom AG errichtet nach eigenen Angaben jetzt fünf Windkraftanlagen im bayrischen Landkreis Bad Kissingen. Drei Windräder würden bei Poppenlauer aufgestellt und zwei bei Windheim. Diese Anlagen des Hamburger Herstellers Nordex sollen laut der Naturstrom AG zusammen eine Leistung von zwölf Megawatt (MW) erreichen und rein rechnerisch den Jahresbedarf von ungefähr 8.000 Dreipersonenhaushalten decken.

Das Unternehmen will seinen Kraftwerkspark in diesem Jahr um mindestens 44 MW erweitern. „Bis zum Jahresende werden wir 17 Windenergieanlagen, mehrere Nahwärmeprojekte sowie einen Solarpark realisiert haben“, kündigt Dr. Thomas E. Banning an, Vorstandsvorsitzender der Naturstrom AG. Sie werde etwa 80 Millionen Euro für neue Öko-Kraftwerke aufwenden. „Für 2016 sind Investitionen in ähnlicher Größenordnung geplant“, so Banning weiter. Ziel des Unternehmens sei es, „einen relevanten Teil der Verbräuche der mehr als 242.000 mit Naturstrom belieferten Haushalte, Unternehmen und Institutionen durch die Erzeugung in eigenen Anlagen abbilden zu können“.

Christoph Ströer, Geschäftsbereichsleiter Energieerzeugung ergänzt: „Im Herbst wird Naturstrom im Landkreis Bad Kissingen noch einen weiteren Windpark ans Netz bringen. „Auch werden wir 2015 noch unseren bislang größten Windpark mit acht Anlagen und 21,6 MW Leistung in Oberbayern fertigstellen.“

Die Naturstrom AG ist nicht an der Börse notiert. Sie finanziert aber einen Teil ihrer Geschäfte über Nachrangdarlehen. ECOreporter.de hat das bislang letzte und inzwischen ausverkaufte Anlageangebot der Düsseldorfer in einem  ECOanlagecheck  analysiert. Über dieses Nachrangdarlehen hatte die Naturstrom AG in weniger als zwei Monaten zehn Millionen Euro Kapital für die Zwischenfinanzierung neuer Windkraft-Bauvorhaben eingesammelt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x