08.08.07 Anleihen / AIF

NEK - Neue Energie Konzepte - verkauft Bereich gewerbliche Wärmelieferung - erhöhte Genussscheinausschüttung lag bei 8,1 Prozent

Die Berliner NEK-Gruppe (Neue Energie Konzepte) hat ihren Geschäftsbereich gewerbliche Wärmelieferung an die Urbana Energietechnik verkauft. Das Unternehmen gehört zur Kalo-Gruppe. Innerhalb der NEK war bisher die NEK B&S KG (Betriebs- + Servicegesellschaft) in Potsdam für diesen Bereich zuständig.

"Die kundennahe Wärmelieferung und Abrechnung sind bei Urbana in besten Händen", verspricht Stephan Wachtel, der Sprecher der NEK Geschäftsführung. Als Ingenieursunternehmen seien die Stärken von NEK im Bereich "Performance Contracting" für komplexe Anlagen und Gebäude angesiedelt. Hier wolle NEK künftig wachsen. Unter der Marke Atremis plant und betreibt NEK seit 2003 Bio-Masse-BHKW für große Liegenschaften und Wärmenetze. NEK entwickelt für Contracting-Projekte weiterhin technische und wirtschaftliche Konzepte, die auch zusammen mit der Urbana umgesetzt werden könnten.

2006 hatte die NEK Ingenieurgruppe den Anlegern, die ihren Genusschein gezeichnet hatten, die planmäßige Grundverzinsung von 7,5 Prozent ausgeschüttet. Im April 2007 erfreute die NEK die Anleger mit einer überplanmäßigen Ausschüttung von 8,1 Prozent. "Weitere Genussscheine wollen wir nicht ausgeben. Es besteht aber die Möglichkeit, die Genussscheine auf der Plattform der Umweltfinanz (unter www.umweltaktienhandel.de) zu handeln", sagte NEK-Sprecher Wachtel gegenüber ECOreporter.de. Als noch ungeprüfte Gesamtleistung für das Geschäftsjahr 2006 nannte Wachtel 8,9 Millionen Euro. "Insgesamt spüren wir eine verstärkte Nachfrage nach innovativen Energiekonzepten. Die Verschärfung der gesetzlichen Anforderungen, z. B die Einführung eines sog. Energieausweises (Zertifikat) für Gebäude, wird zu weiterem Wachstum der NEK führen", sagt Wachtel.

Die im Jahr 1995 von den geschäftsführenden Gesellschaftern Dipl.-Ing. Stephan Wachtel (38) und Dipl.-Ing. Walther Velten (44) gegründete NEK Ingenieur Gruppe ist spezialisiert auf Contracting und Energie- und Gebäudetechnik. Bundesweit beschäftigt sie an ihren Standorten in Berlin, Frankfurt, Heidelberg und Braunschweig sowie daran angegliederten Projektbüros in Hamburg und München über 100 Mitarbeiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x