Gasmotor eines Blockheizkraftwerkes der AGO AG. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Neue Aktien: AGO AG Energie + Anlagen beschließt Kapitalerhöhung

Die finanziell angeschlagene AGO AG Energie + Anlagen will durch die Ausgabe neuer Aktien frisches Kapital einwerben, um eine  2006 begebene Anleihe zurückzuzahlen. Im Rahmen einer Privatplatzierzung sollen rund 2,57 Millionen Aktien ausgegeben werden. Der Bezugspreis pro Stück werde bei einem Euro liegen. Damit würde die AGO AG bis zu 2,57 Millionen  Euro bekommen und das Grundkapital von derzeit 1,7 Millionen auf 4,3 Millionen Euro steigern.

400.000 dieser neuen Aktien hat die US-amerikanische Hauptaktionärin Perseus SEVA L.L.C. bereits gekauft und bezahlt. Weitere 765.000 AGO-Aktien soll die in Washington ansässige Bank und Fondsanbieterin noch kaufen, hieß es. Die US-Amerikaner sind seit Sommer 2011 offiziell Großaktionär von AGO AG Energie + Anlagen. Nach den jüngsten Informationen hält das auf Mittelstandsbeteiligungen spezialisierte Unternehmen 58 Prozent aller AGO-Anteile.

Für die übrigen 1,4 Millionen Aktien wird den übrigen AGO-Aktionären ein Bezugsrecht eingeräumt:  Von heute an bis zum 29. Juli können diese für drei alte Aktien zwei neue erhalten. Aktien, die so nicht verkauft werden, sollen für mindestens einen Euro pro Stück über eine Privatplatzierung verkauft werden. Die neuen Aktien sind laut Wertpapierprospekt ab dem 1. Januar 2013 gewinnberechtigt.
AGO AG: ISIN DE000A1TNL44 / WKN A1TNL4
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x