Volkswagen und Ballard Power haben langfristige Verträge über Brennstoffzellen abgeschlossen. / Foto: Ballard Power

27.09.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Neue Aufträge: Ballard Power entwickelt Brennstoffzellen für Audi

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems hat neue Aufträge von der Volkswagenmarke Audi bekommen. Dabei geht es um Entwicklungsaufträge im Rahmen des langfristig angelegten "Technology Solutions"-Programms, das Ballard für Volkswagen durchführt. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Volkswagen hatte erst kürzlich die Verantwortung für die Brennstoffzellen-Forschung an Audi übertragen.

Bereits 2015 hatte Ballard Power angekündigt, dass der aktuelle Vertrag mit Volkswagen bis März 2019 läuft. Enthalten sei eine optionale 2-Jahres-Verlängerung über diesen Zeitpunkt hinaus. Das Vertragsvolumen liegt zwischen 100 und 140 Millionen Kanadischen Dollar (zum damaligen Zeitpunkt etwa 80 Millionen bis 112 Millionen US-Dollar). Ballard Power soll unter anderem die Entwicklung neuer Brennstoffzellen für Automobile vorantreiben.

Zuletzt hatte Ballard Power rote Zahlen geschrieben, was sich aber nicht negativ auf die Aktie des Unternehmens auswirkte.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x