Enertrag plant, baut und betreibt Windräder in Deutschland, Frankreich und Polen. / Foto: Unternehmen

24.09.15 Anleihen / AIF

Neue Enertrag-Windkraftanleihe bietet 5,25 Prozent Zinsen

Eine Verzinsung von 5,25 Prozent pro Jahr auf das angelegte Kapital bei zehn Jahren Laufzeit soll eine neue Windkraftanleihe von Enertrag Anlegern bringen. Der Einstieg ist ab 3.000 Euro möglich.

Auf den Markt kommen soll die neue Unternehmensanleihe der Enertrag Energiezins GmbH am 2. Oktober 2015. Enertrag Energiezins ist eine Investmenttochter der Windkraftspezialistin Enertrag AG aus der Uckermark. Die Enertrag AG plant, baut und betreibt Windkraftanlagen. Sie zählt zu den Pionieren der Branche in Deutschland.

Die Enertrag AG ist vor allem in Deutschland und Frankreich aktiv, bezeichnet aber auch Polen als einen ihrer „Zukunftsmärkte“. Zur Finanzierung von Windparkvorhaben beziehungsweise zum Kauf von Windparks soll die neue Anleihe neun Millionen Euro bei Anlegern einwerben. Nach der sogenannten Zeichnungsphase, in der Anleger die Anleihe direkt bei dem Unternehmen kaufen können, soll sie an der Börse Düsseldorf gehandelt werden.
Wer anlegen will, muss mindestens 3.000 Euro investieren. Einen Ausgabeaufschlag (Agio) erhebt die Enertrag Energiezins GmbH nicht. Die Zinszahlungen erfolgen den Angaben zufolge jeweils am 31. Januar eines Jahres, beginnend ab 2016. Für das letzte Laufzeitjahr 2025 sind zwei Zahlungen geplant: eine zum 31. Januar und eine zum 31. Dezember 2025.
Vorgängerprodukt trägt ECOreporter-Siegel

Mit der neuen Anleihe setzt die Enertrag Energiezins GmbH ihre Reihe von Unternehmensanleihen seit 2004 fort. Das direkte Vorgängerangebot zur neuen Anleihe kam 2014 auf den Markt: die Enertrag ErtragsZins I. Diese Anleihe ist bereits ausverkauft. Sie trägt das ECOreporter-Siegel Nachhaltige Kapitalanlage (mehr dazu erfahren Sie  hier). Dieser  ECOanlagecheck bietet die unabhängige Anlalyse zu der Anleihe Enertag ErtragsZins I.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x