20.02.12 Anleihen / AIF

Neue Festzinsanlage von UDI auf dem Markt

Zur Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland und Europa hat die  UDI - UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH aus Nürnberg ihre mittlerweile dritte Festzinsanlage auf den Markt gebracht. Ab 5.000 Euro können Anleger ab sofort einsteigen. Wer investiert, wird mittelbar Darlehensgeber der von verschiedenen Projektgesellschaften der UDI-Unternehmensgruppe, die in Deutschland und im südeuropäischen Ausland Solar-, Wind- und Biogaskraftwerke realisieren und oder betreiben.

UDI-Geschäftsführer Georg Hetz hatte, gegenüber ECOreporter.de bereits im Vorfeld Details zur Portfolio-Zusammenstellung vorgestellt und Investitonen in Italien und Spanien in Aussicht gestellt (mehr dazu lesen Sie Opens external link in new windowhier). Zu diesem Zweck will der Fondsinitiatior und Erneuerbare-Energie-Projektierer über das aktuelle Beteiligungsangebot 4,5 Millionen Euro bei Anlegern einwerben. Zusätzlich hält sich UDI die Option offen, dieses Darlehensvolumen auf 9 Millionen Euro zu erweitern.

Die UDI-Festzinsanlage III ist auf elf Jahre bis 2023 angelegt. Investoren erhalten laut Fondsprospekt einen festen Zinssatz der bei 6,5 Prozent jährlich startet und im Verlauf der Beteiligung auf zehn Prozent ansteigt. Die erste vorzeitige Kündigung ist zum 30.6. 2015 möglich. Allerdings beträgt die Kündigungsfrist ein Jahr.  
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x