07.02.12 Anleihen / AIF

Neue Grünstrom-Festzinsanleihe von UDI in den Startlöchern

Ein neues Beteiligungsangebot mit festem Zinssatz zur Finanzierung von Erneuerbare-Energie-Anlagen in Deutschland und Südeuropa der UDI - UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH soll in Kürze auf den Markt kommen. Wie sein Vorgängerprodukt setzt die UDI Festzinsanleihe III auf eine Kombination aus Windkraft-, Biogas- und Solarprojekten.

Der neue Festzinzkurzläufer von UDI ist auf maximal elf Jahre bis 2022 angelegt. Der feste Zinsatz den Anleger erhalten sollen, startet laut der UDI aus Nürnberg bei 6,5 Prozent und steigt im Verlauf der Beteiligung auf acht Prozent an.  Für das letze Laufzeitjahr werden überdies 10 Prozent feste Zinsen in Aussicht gestellt. Regulär kündbar ist das Angebot erstmals nach fünf Jahren.

Die Kündigungsfrist ist auf ein Jahr festgelegt. Das investierte Anlegervermögen fließt in Projektgesellschaften, die die einzelnen Projekte realisieren sollen. Der Einstieg ist ab 5.000 Euro möglich. Ein Ausgabeaufschlag (Agio) wird nicht verlangt. Auf den Markt kommen soll das Geldanlageprodukt noch im laufenden Monat.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x