Ein Windpark mit Vestas-Anlagen in Dänemark. / Foto: Unternehmen

02.01.18 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Neue milliardenschwere Aufträge für Vestas

Was für ein Endspurt: Der dänische Windanlagen-Hersteller Vestas Wind Systems hat noch kurz vor dem Jahreswechsel neue milliardenschwere Aufträge verbucht.

Zuletzt vermeldeten die Dänen einen Auftrag mit einer Gesamtleistung von 96 Megawatt (MW) aus Indien. Es sei die bisher größte Order aus dem Land, hieß es. Der Kunde sei Watsun Infra Private Limited, eine Tochter von Continuum Wind Energy aus Indien. Vestas vereinbarte auch einen Servicevertrag mit 15-jähriger Laufzeit. Der Windpark werde im Bundesstaat Tamil Nadu errichtet, die Inbetriebnahme sei für das dritte Quartal 2018 vorgesehen.

Gesamtlieferung steigt weltweit auf 10,5 Gigawatt

Weitere umfangreiche Order meldete Vestas Ende Dezember aus den USA: Ein namentlich nicht genannter Kunde bestellte Windräder mit einer Gesamtleistung von 190 MW. Damit stieg das Auftragsvolumen des Herstellers im Jahr 2017 global auf 10,5 Gigawatt, teilte Vestas mit.

Für einen zweiten Kunden sollen Windturbinen mit 29 MW geliefert werden. Vestas betonte hierbei die Übereinstimmung mit US-amerikanischen Investitions- und Steuergesetzen. In einer Meldung des dänischen Windkraft-Weltmarktführeres hieß es, die Windenergie-Industrie investiere hunderte Millionen Dollar in technologische Innovationen und schaffe zehntausende neue Arbeitsplätze in den USA.

Was ist der schnellstwachsende Berufszweig in den USA?

2016 habe die Windindustrie neunmal schneller Jobs entstehen lassen als der Durchschnitt der US-Wirtschaft. Heute gebe es 102.000 Arbeitsplätze in der Windindustrie in den USA. Der schnellstwachsende Beruf sei der des Windturbinen-Technikers. Jede in den USA hergestellt Windturbien sorge für 30 Jobs, gerechnet über ihre Lebensdauer und die gesamte Liefer-, Herstellungs- und Wartungskette. Die Windturbinen dieses Auftrags sollen in der Vestas-Produktionsstätte in Colorado hergestellt werden.

Erfolg auch in Mexiko

Außerdem hat Vestas einen Auftrag einer mexikanischen Gesellschaft erhalten. Es geht um die Errichtung von 33 Windkraftanlagen mit einer Geamtleistung von 118 MW im Bundesstaat Tamaulipas. Der Bundesstaat liegt in Nordostmexiko, südlich der Mündung des Rio Grande im Golf von Mexiko. Mexiko-Stadt liegt etwa 200 Kilometer weiter südlich.

Der Auftrag umfasst auch die spätere Wartung und Instandhaltung der Windturbinen. Sie sollen ab dem dritten Quartal 2018 ausgeliefert werden. Insgesamt hat Vestas damit in 2017 Aufträge für Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 700 MW aus Mexiko erhalten.

Windräder für Sachsen-Anhalt und Niederösterreich

Schließlich meldet Vestas auch noch Aufträge aus Deutschland und Österreich. Insbesondere geht es um ein Projekt aus einer Ausschreibung aus dem August 2017: Hier sollen sechs Vestas-Windturbinen den Windpark Wörbzig repowern. Wörbzig ist ein Dorf in Sachsen-Anhalt, es liegt etwa zwischen Magdeburg und Leipzig. Der Auftrag umfasst auch Wartung und Instandhaltung. Die Auslieferung soll 2019 beginnen.

In Niederösterreich geht es um vier Windkraftanlagen für einen Park in Dürnkrut. Der Ort liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Wien, nahe den Grenzen zu Tschechien und zur Slowakei.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Der Artikel wurde am 2.1.2018 um 9:38 Uhr aktualisiert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x