Im neuen Kapitalanlagegesetzbuch hat es Anpassungen gegeben. / Quelle Fotolia (Jasna)

06.12.13 Anleihen / AIF

Neue Steuerregeln für geschlossene Fonds

Seit dem 22. Juli gilt das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), dass unter anderem auch die Spielregeln für geschlossene Fonds verändert hat. Nach monatelanger Verzögerung passt der Gesetzgeber jetzt auch die steuerlichen Rahmenbedingungen für geschlossene Fonds daran an. Das AIFM-Steueranpassungsgesetz regelt die Besteuerung aller im KAGB regulierten Investmentvermögen. Ihm hat nun nach dem Bundestag auch der Bundesrat zugestimmt. Es soll noch in diesem Jahr in Kraft treten. Dem neuen Gesetz zufolge müssen Investmentfonds künftig besondere steuerliche Vorgaben erfüllen, um in den Genuss des grundsätzlich günstigen Investmentsteuerregimes zu kommen. Dazu gehört, dass mindestens 90 Prozent des Wertes eines Fonds in bestimmten Anlagegegenständen angelegt sein müssen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x