Montage einer Windturbine. / Bildquelle: Fotolia (Prochasson)

  Anleihen / AIF

Neue Windkraftanleihe unmittelbar vor dem Startschuss

Der Starttermin und weitere wichtige Details zu einer geplanten neuen Windkraft-Anleihe stehen nun fest. Der Dresdener Projektierer Wallenborn Adria GmbH will sie anbieten. Wie er nun bekannt gab, hat sie fünf Jahre Laufzeit bis zum 31. Juli 2018. Über die Anleihe will das Unternehmen bei Investoren 80 Millionen Euro einwerben. Dieses Geld werde weitestgehend zur Refinanzierung des 42 Megawatt (MW) starken Windparks Senj I in Kroatien genutzt, hieß es dazu.

Die 150 Kilometer von Zagreb entfernte Windfarm läuft bereits und wird von einer ortsansässigen Wallenborn-Tochter geführt. Es sei geplant, dieses Windkraftwerk noch um acht Turbinen auf 66 MW Stromproduktionskapazität zu erweitern, so Wallenborn.  Weiteres Kapital aus der Emission soll unter anderem für den Kauf von Projektrechten für weitere Windkraftvorhaben genutzt werden.

Die neue Anleihe (ISIN DE000A1R1C57) ist mit sieben Prozent fest verzinst. Zeichnen können sollen Anleger sie ab dem 12. Juli für 1.000 Euro pro Stück.  Nach dem Ende der Zeichnungsphase am 31. Juli 2013 soll die Anleihe in den Handel am Mittelstandssegment m:access der Münchner Börse gehandelt werden.  Begleitet wird die Anleihe-Emission von der Rödl Treuhand Hamburg GmbH Steuerberatungsgesellschaft aus Hamburg als Treuhänder und Baader Bank AG aus München als Bookrunner.

Die Bonität der Wallenborn Wind GmbH wird von der Ratingagentur Scope Ratings GmbH mit „BBB+“ bewertet. Das bedeutet, Scope geht von einem wirtschaftlich stabilen Unternehmen mit geringem Insolvenzrisiko aus. Auf Schulnoten übertragen entspräche dies wohl einer guten 2. Drei Notenabstufungen liegen über dieser Note „AAA“ bis „A“.  Insgesamt ist die Asset-Based-Bonds-Notenskala von Scope in zehn Stufen unterteilt von „AAA“ bis „D“ von A bis C gibt es jeweils drei Notenabstufungen D ist eine Einzelnote.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x