22.08.11 Finanzdienstleister , Fonds / ETF

Neuer Fonds-Service der Börse Hannover gestartet

Eine Möglichkeit, Investmentfondsanteile günstiger zu erwerben, hat die Börse Hannover in ihr Angebot aufgenommen. Über den Fondsservice Hannover können Anleger die Anteile zum offiziellen Rücknahmepreis beziehen, ohne dass der vielfach übliche Ausgabeaufschlag fällig wird.



Abgewickelt wird der Kauf sonst nach den gleichen Prinzipien, wie bei Banken oder Fondsdienstleistern. Pro Auftrag nimmt die neue Servicestelle pauschal 15 Euro Gebühr, darin enthalten sind die Maklercourtage und das Börsenentgeld. Der Fondsservice stelle diese Gebühr zwar den Banken in Rechnung, diese würden sie jedoch in der Regel an ihre Kunden weiterreichem, erklärt die Börse Hannover.

Anleger, die den Fondsservice Hannover beim Fondskauf über eine Bankfiliale nutzen möchten, beauftragen den Berater, die Order über die Börse Hannover auszuführen. Beim Online-Brokerage wählen Anleger in der Ordermaske als Börsenplatz Hannover aus. Die Makler an der Börse Hannover sammeln alle Aufträge bis zum börsentäglichen Orderannahmeschluss. Einen fortlaufenden Handel mit Investmentfondsanteilen werde es jedoch nicht geben. Gestartet ist das Angebot mit einer Auswahl aus insgesamt 1.100 Beteiligungsangeboten.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x