08.06.12 Anleihen / AIF

Neuer geschlossener Recycling-Fonds in Planung

Die Rückgewinnung von Öl aus Kunststoffabfällen ist das Anlagethema eines neuen geschlossenen Fonds, den das Hamburger Emissionshaus Low Carbon Germany auf den Markt bringen will. Der Fonds Low Carbon 3 Öl GmbH & Co KG werde auf zehn Jahre angelegt sein. Bei Anelgern soll der Fonds voraussichtlich zehn bis zwölf Millionen Euro einwerben, um diese in eine Rückgewinnungsanlage zu investieren.

Diese Anlage werde auf einem gepachteten Grundstück in Bayern nahe dem Flughafen in München errichtet, so die Initiatorin. Nach der Fertigstellung soll die Recycling-Anlage aus 1.000 Kilogramm Kunststoffabfall rund 980 Liter Rohöl gewinnen und auf diese Weise jährlich rund sieben Millionen Liter Öl produzieren.

Einsteigen können sollen die Anleger ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Erste Ausschüttungen soll der Fonds im zweiten Betriebsjahr leisten. Diese sollen jährlich ansteigen und bei neun Prozent beginnen. Insgesamt werden 209 Prozent als Gesamtmittelrückfluss in Aussicht gestellt. Das heißt, zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital sollen Investoren zum Laufzeitende 2022 noch 109 Prozent Ertrag erhalten. Der Vertrieb dieses Beteiligungsangebots soll noch im Sommer 2012 starten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x