15.06.12 Anleihen / AIF

Neuer geschlossener Windfonds geplant

Ein neuer geschlossener Windfonds steckt in den Startlöchern. Investieren soll der neue Fonds vorrausichtlich in Deutschland, Frankreich und Schweden. Das meldet die Münchner Initiatorin Chorus GmbH.

Der Chorus Clean Tech Wind 10 soll nach Möglichkeit noch im Sommer 2012 auf den Markt kommen, erklärte Chorus auf Nachfrage von ECOreporter.de. Bei Anlegern soll das Beteiligungsangebot 15 Millionen Euro einwerben. Investieren werde der Fonds dieses Kapital in Windräder in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, an verschiedenen Standorten in Frankreich sowie in Süd-Schweden.

Das konkret anvisierte Portfolio umfasst Anlagen mit insgesamt bis zu 30 Megawatt (MW) Leistungskapazität, die zum Teil schon in Betrieb sind.  Angelegt ist der Fonds auf acht Jahre. Als jährliche Ausschüttung sind zwischen 2013 und 2016 sechs Prozent prognostiziert. Für 2017 und 2018  stellt der Initiator jeweils sieben Prozent in Aussicht. 2019 sollen es acht Prozent werden.

Zum Laufzeitende 2020 sollen die  Windparks verkauft werden. Mit dem Erlös daraus kalkuliert Chorus die Schlussausschüttung auf 120,2 Prozent. Das heißt: Zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital sollen die Investoren 20,1 Prozent Ertrag erhalten. Einsteigen können Anleger ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag.

Der Fonds befinde sich allerdings noch in der Genehmigungsphase durch die Finanzaufsicht BaFin, so Chorus gegenüber ECOreporter.de. 

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x