02.08.12 Anleihen / AIF

Neuer geschlossener Windfonds mit Fokus auf Osteuropa angekündigt

Ein neuer geschlossener Windenergiefonds mit Investitionsfokus auf Osteuropa soll in Kürze auf den Markt kommen. Das kündigt das Hamburger Emissionshaus elbfonds an. Der Direkt Invest Polen 8 Windenergie Portfolio Fonds ist das erste Windkraft-Beteiligungsangebot der bislang auf Immobilieninvestments in Polen spezialisierten Initiatorin. Der Fonds  soll 15 Millionen Euro Eigenkapital bei Anlegern für Windkraft in Polen einwerben. Konkrete Angaben zu eventuellen Investitionsobjekten machte Elbfonds noch nicht.

Angelegt ist das Beteiligungsangebot auf 10,5 Jahre bis ins Jahr 2023.  Die Ausschüttungsprognose sieht erste Rückflüsse an Investoren ab 2013 vor.  elbfonds stellt  zunächst zwei Prozent bezogen auf das angelegte Kapital in Aussicht. Die Ausschüttungen sollen im Verlauf der Zeit erst auf acht und später auf elf Prozent pro Jahr steigen. Als Gesamtmittelausschüttung prognostiziert die Initiatorin 194,53 Prozent. Das bedeutet, zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital soll der Fonds den Investoren 94,53 Prozent Ertrag bringen.

Dazu, ab welcher Mindestanlagesumme Anleger einsteigen können, äußerte sich der Fondsinitiator noch nicht. Ebenfalls noch offen blieb, inwiefern bei der Investition ein Ausgabeaufschlag (Agio) fällig wird. Der Fondsprospekt liege zur Prüfung bei der Finanzaufsichtsbehörde BaFin und werde in Kürze auf den Markt kommen, so das Emissionshaus.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x