Der neue nachhaltige ETF von Deka setzt auch auf DAX-Unternehmen wie Siemens oder SAP. / Foto: Fotolia

04.09.15 Fonds / ETF

Neuer nachhaltiger ETF von Deka gestartet

Ein neuer „grüner“ ETF ist auf dem Markt. Gestartet wurde der dieser neue Indexfonds (Englisch Exchange Traded Fund, kurz ETF) von der Fondssparte der Sparkassen. Deka Oekom Euro Nachhaltigkeit UCITS ETF (ISIN DE000ETFL474) wird nicht von einem  klassischen Fondsmanagement verwaltet. Stattdessen bildet er einen Nachhaltigkeitsindex ab, den Solactive Eurozone Sustainability. Vom Investment ausgeschlossen sind dadurch Produzenten von Waffen, Atomenergie oder Unternehmen, die Öl und Kohle fördern, oder gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen.
Der Nachhaltigkeitsansatz basiert auf der  Analyse der Münchner Ratingagentur oekom research. Im Index sind die 30 größten Unternehmen enthalten, die den „Prime Standard“-Status bei oekom reasearch innehaben.
Aktuell hält der Der Deka Oekom Euro Nachhaltigkeit UCITS ETF damit unter anderem Aktien von Daimler, Siemens, Allianz, AXA, der Deutschen Telekom, SAP sowie BNP Paribas.

Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren. Er ist an der Deutschen Börse und der Börse Stuttgart gelistet. Anfallende Gewinne werden viermal jährlich ausgeschüttet. Die Verwaltungsgebühr liegt bei 0,4 Prozent pro Jahr.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x