08.12.09 Fonds / ETF

Neuer nachhaltiger Superfonds verstärkt Bemühen um Wertsicherung

Einen neuen nachhaltigen Superfonds hat die in Köln ansässige Kapitalanlagegesellschaft (KAG) Monega für die Sparda-Bank München aufgelegt. Wie Monega meldet, wird der „Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung“ von den Nachhaltigkeitsexperten der Schweizer Bank Sarasin beraten. Bernhard Fünger, Geschäftsführer der Monega KAG, sagt über den neuen Fonds: „Der Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung richtet sich vor allem an konservative Anleger, die ihr Kapital über alle Anlageklassen breit gestreut anlegen und dabei ökologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigen möchten.“ Das langfristige Renditeziel des Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung liege bei 5,0 Prozent p.a..

Der Fonds investiert den Angaben zufolge in sämtliche Anlageklassen, wie z.B. Aktien, Renten, Immobilien, aber auch Alternative Investments, wie zum Beispiel Mikrofinanzierungen. Es kämen nur Unternehmen und Emittenten in die engere Auswahl des Fondsmanagements, die sich an ökologischen und sozialen Grundsätzen orientieren. Substanziell problematische oder riskante Geschäftsfelder, wie zum Beispiel Tabakprodukte, Rüstungsgüter oder Kernenergie, sowie Unternehmen, die gegen Menschen- und Arbeitsrechte verstoßen, sind von vornherein ausgeschlossen.

Das Verlustrisiko des Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung soll auf Basis eines dynamischen Wertsicherungsmodells (CPPI) systematisch begrenzt werden. Der Fonds strebe an, dass das jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres eingesetzte Kapital eine Wertuntergrenze von 95 Prozent nicht unterschreitet.


Fondsdaten des Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

Auflegungsdatum: 01.12.2009
ISIN: DE000A0X9SA0
Fondsgeschäftsjahr: 31.10.
Ertragsverwendung: ausschüttend
Ausgabeaufschlag: 1,50 %
Verwaltungsvergütung: 1,35 p.a.
Performanceabhängige Gebühr 15% des Mehrertrages über Benchmark (5,00%)
Kapitalanlagegesellschaft: Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH
Fondsmanager: Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH
Fondsberater: Bank Sarasin
Depotbank: Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
Depotbankvergütung: 0,11 % p.a.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x